Zeitenwende 2 – hat die Friedensbewegung versagt?

Jetzt werden sie wieder publiziert – die Bilder der frühen 1980iger Jahre. Was haben wir demonstriert, Menschenketten initiiert, uns in Mutlangen vor dem Atomwaffen Depot der US Army den Hintern plattgesessen, das Atomwaffendepot in der Waldheide in Heilbronn entzäunt und ein Teil eines Atomwaffen-Transporters gestohlen. Daraus hat ein Juwelier 12 kleine Pflugscharen geschmiedet. Sie wurden 12 verdienten Friedensaktivisten verliehen. Eine davon trage ich bis heute um den Hals.
Wir haben uns zu einem Veteranentreffen verabredet. Die Initiative Shalom, deren Geschäftsführer ich damals war, ist in die Jahre gekommen. Unter 60 ist niemand, über 80 einige. Wir wollen uns der Frage stellen, ob unser Einsatz angesichts des Überfalls von Putin nicht vergeblich war. Ich möchte das keinesfalls wahrhaben, denn dann war der Einsatz mit allen Mitteln – bis hin zum zivilen Ungehorsam in meiner Vita vergeblich.
Ich glaube, dass es nicht umsonst war. Bewusstsein wurde geschaffen dafür, dass der Einsatz von militärischer Gewalt nur die Ultima Ratio sein darf, wenn alle anderen Mittel es nicht geschafft haben, die Massenmörder vom Schlage eines Milosevic, Hitler oder Putin zu stoppen. Ich bin Pazifist geblieben – wenn auch kein bedingungsloser mehr.

Zeitenwende 2 – hat die Friedensbewegung versagt?
Zeitenwende 2 – hat die Friedensbewegung versagt? bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,53 von 5 Punkten, basierend auf 19 abgegebenen Stimmen.
Loading...