Wofür sind Protein Shakes gut?

Ob in Zeitschriften, im TV oder in den Sozialen Medien – egal, wo man hinschaut und sich zum Thema Fitness informieren möchte, überall werden aktuell Protein Shakes als das Non Plus Ultra angepriesen. Sie scheinen gar das neue Fitness Accessoire für gesundheitsbewusste Menschen zu sein, ohne die das ausgeklügeltste Fitnessprogramm nur halb so gut funktioniert.

Doch was ist wirklich dran an den Wundershakes? Eignen sich Protein Shakes tatsächlich als gesunde Proteinquelle? In diesem Beitrag wollen wir dem auf den Grund gehen.
 

Woraus bestehen eigentlich Protein Shakes?

Das Sortiment ist riesig. Inzwischen findet sich in den meisten Supermärkten eine große Auswahl an verschiedenen Proteinpulvern, die als Grundlage für einen Proteinshake dienen. Diese können sowohl tierischen, aber auch pflanzlichen Ursprungs sein und werden je nachdem beispielsweise aus Molke, Kollagen, Soja, Reis oder auch aus Ölsaaten wie Sonnenblumenkerne hergestellt.
 

Wofür sind Protein Shakes gut?

Wer Protein Shakes trinkt, möchte dem Körper natürlich zusätzliche Proteine zuführen. Und zwar mehr, als über eine ausgewogene Ernährung zu sich genommen wird. Doch warum eigentlich?

Schauen wir uns einmal die Wirkungsweisen der Shakes an:
 

Zum Abnehmen

Von vielen Ernährungsberatern wird empfohlen, während einer Abnehmkur auf Protein Shakes zurückzugreifen, da diese zum einen gut sättigend sind und zum anderen aber auch einen hohen thermischen Effekt haben. Letzteres kurz erklärt: Bei der Verdauung von Nahrung muss unser Körper Energie aufwenden. Und je mehr Energie dabei aufgebracht werden muss, umso mehr Kalorien werden verbrannt. Damit in unserem Körper nun Proteine in ihre Einzelteile zerlegt werden können, muss unser Körper viel mehr Energie als beispielsweise bei Kohlenhydraten oder Fetten aufbringen. Der Kalorienverbrauch ist entsprechend hoch, was während einer Abnehmphase relevant ist. Daher eignet es sich, während des Abnehmens einzelne Mahlzeiten mit Protein Shakes zu ersetzen.
 

Zum Muskelaufbau

Eiweiße sind einer der Schlüsselbausteine in unserem Körper und nicht nur essenziell, damit die Muskeln optimal funktionieren, sondern auch notwendig, um neue Muskeln aufzubauen. Denn bei jedem intensiven Training entstehen an den Muskeln Mikroverletzungen. Damit diese optimal repariert und der Muskel auf diese Weise gestärkt werden kann, benötigt der Körper zum einen Ruhe und zum anderen aber eben auch ausreichend Proteine. Eine zusätzliche Zufuhr dieser über Shakes kann daher nach dem Muskeltraining sinnvoll sein.
 

Für eine straffe Haut

Proteine übernehmen aber nicht nur in unseren Muskeln eine wichtige Rolle, sondern auch im Bindegewebe. Das wichtigste Protein im Bindegewebe ist das Kollagen, das unsere Haut straff und elastisch hält. Da die Kollagensynthese im zunehmenden Alter jedoch abnimmt, kann es durchaus Sinn machen, dem mit Protein Shakes entgegenzuwirken und das Bindegewebe auf diese Weise zu stärken.

 

Fazit

Das A und O einer gesunden Ernährung ist und bleibt, dass sie ausgewogen ist und damit bereits einen gewissen Anteil an Proteinen beinhaltet. Je nach aktueller Lebenssituation kann es aber durchaus Sinn machen, die Ernährung um Protein Shakes zu erweitern.

Wofür sind Protein Shakes gut?
Wofür sind Protein Shakes gut? bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...