Wir bewegen uns zu wenig!


Mit Christian Orschmann.

 

Wir bewegen uns zu wenig. Und durch Corona hat sich diese Situation
nochmal weiter verstärkt. Und Bewegung heißt jetzt nicht unbedingt gleich Sport. Ein Spaziergang erhöht sich die Durchblutung um 30 Prozent. Und Einsteiger erzielen mit dem kleinsten Einsatz den größten Gewinn für ihre Gesundheit. Nur einen kleinen Schritt hilft. ZB nicht immer den Fahrstuhl oder die Rolltreppe nutzen, sondern Treppen steigen. Viele denken immer, dass was ich mache sei zu viel. Ich radle in der Woche rund 170 Kilometer zur Arbeit und zurück. Im Sommer mehr im Winter weniger. Und dann verreise ich noch mit dem Rad. Für mich ist das meine Sporteinheit. Genauso schüttle ich mit dem Kopf wenn ich morgens Jogger sehe. Einfach nicht mein Ding. Aber suchen Sie ihr Ding. Schon bei einem kleinen Spaziergang erhöht sich die Durchblutung um 30 Prozent. Und Bewegungseinsteiger erzielen mit dem kleinsten Einsatz den größten Gewinn. Denn wenn wir immer fauler werden und nicht mehr vor die Tür gehen, kleinste Besorgungen mit dem Auto machen leben wir das auch den Jüngeren vor.
Raffen Sie sich auf. Nächste Woche am 10. Mai ist der „Tag gegen den Schlaganfall“. Und den kann man mit Kleinigkeiten verhindern – den Schlaganfall.

Wir bewegen uns zu wenig!
Wir bewegen uns zu wenig! bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
13,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...