Wenn das Eheglück ein Verfallsdatum hat: Scheidungen als letzter Ausweg

scheidungMit 170.000 Scheidungen ging die Rate mit 5,2 Prozent im vorletzten Jahr so stark zurück wie seit 1995 nicht mehr. Trotzdem bleiben Scheidungen für mehr als ein Drittel aller Ehen ein tiefer Einschnitt. Vor allem die gemeinsamen Kinder leiden unter der Trennung der Eltern. Im Schnitt sind beide Partner sieben Jahre älter zum Zeitpunkt der Trennung als noch vor 20 Jahren. Dennoch sehen Experten den Trend, dass die moderne Option einer unverzüglichen Scheidung nicht mehr so vorschnell gezogen wird, wie noch vor ein paar Jahren. Denn Angebote für die Eheberatung werden mittlerweile besser angenommen.

 

Ist eine Scheidung unvermeidlich, dann kann es vielen Eheleuten nicht schnell genug gehen. Wenn alles zur Verbesserung der Schwierigkeiten in der Partnerschaft getan wurde, bleibt oft nichts anderes möglich, als sich gegenseitig einzugestehen, dass es keinen Sinn mehr hat, die Ehe aufrecht zu erhalten. Für die Fälle, in denen eine direkte schmerzlose Scheidung angestrebt wird, stehen Dienste im Web bereit, die eine Scheidung online über Fachanwälte ermöglichen.

 

Glaube kann über die Scheidung hinweghelfen

 

Für viele löst der direkte Kontakt mit dem Ex-Partner hohen Stress und schlechte Gefühle aus, oft wird die Anwesenheit des ehemals geliebten Menschen von jeweils beiden Seiten als unerträglich wahrgenommen. Ohne Streit zusammenzuleben und sich selbst zugleich nicht gehen zu lassen, wird zu einer Herausforderung. Vor allem die Enttäuschung, das Gelöbnis “Bis dass der Tod euch scheidet” gebrochen zu haben, sitzt bei vielen Geschiedenen sehr tief, vor allem bei denjenigen mit einem starken Bezug zum Glauben. Wer jedoch aus Scham nicht die Beratungsstellen der Kirchen aufsuchen will, kann sich auch abseits davon mit Wissen versorgen und auf Veranstaltungen lernen, den Einschnitt aktiv auch im Sinne der gesamten Familie zu verarbeiten.

 

Während der Staat sich mit Fristen, Versorgungsregelungen und Sorgerechten primär als Schiedsrichter betätigt, nehmen die Kirchen eine aktivere Rolle war. Während die Katholische Kirche mit den sieben Sakramenten die Ehe als Kulthandlung mit dem Handeln Jesus Christus verbindet und eine Scheidung untersagt, gilt die Ehe bei der evangelischen Kirche als weltlicher. Eine Scheidung hat hier geringere Hürden. Ein katholisches Ehegericht kann die Ehe nur als von Beginn an nichtig erklären. Die Bibel bietet jedoch keine Grundlage, eine Scheidung generell zu verurteilen. Dennoch gibt es Verse, die sagen, nicht zu schnell aufzugeben und seine Erwartungen und Gefühle neu zu erkennen und gegenseitig zu erneuern. Oft ist so schon Kindern eine harmonische Kindheit gerettet worden.

 

Wenn das Eheglück ein Verfallsdatum hat: Scheidungen als letzter Ausweg
Wenn das Eheglück ein Verfallsdatum hat: Scheidungen als letzter Ausweg bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...