Wenn das Auto muckt und murrt…

Aktuell, in Zeiten von Corona, nutzen immer weniger Berliner die öffentlichen Verkehrsmittel. Zu groß scheint vielen die Ansteckungsgefahr. Das beliebteste Verkehrsmittel, um unter anderem zur Arbeit zu fahren, ist derzeit das Fahrrad. Und auch die Stadt tut einiges dafür, um das Radfahren noch attraktiver zu gestalten. So entstehen derzeit immer mehr Pop-Up-Radwege. Eigentlich sollten diese auch nur bis Ende Mai bestehen bleiben, die Frist wurde nun aber schon bis Ende des Jahres verlängert.

Ebenfalls beliebt, um von A nach B zu kommen, ist in Berlin wieder das Auto. Umso wichtiger ist es deshalb, dass dieses auch rund läuft. Doch jeder Autofahrer kennt es: früher oder später nutzen sich sogenannte Verschleißteile ab. Wenn es sich „nur“ um die Reifen oder die Starterbatterie handelt, kann mit etwas Geschick vielleicht noch selbst Hand angelegt werden. Wenn es aber Probleme an den Bremsen oder am Auspuff gibt, wird das schon schwieriger. Ein Besuch in der Werkstatt ist dann in der Regel unumgänglich.

Die Werkstätten haben aktuell auch schon wieder geöffnet, so dass eine Reparatur schnell und unkompliziert möglich ist. Natürlich ist es auch hier wichtig, die Abstandsregeln und Hygienevorschriften einzuhalten.

Ein solcher Besuch in der Werkstatt kann aber auch schnell sehr teuer werden, da hier immer auf die Originalteile des Autoherstellers zurückgegriffen wird. Nicht selten sind die benötigten Teile dann auch nicht vorrätig und müssen erst bestellt werden, so dass hier eine gewisse Wartezeit eingeplant werden muss.

Wer sich etwas auskennt und Geld sparen möchte, kann die Ersatzteile aber vorab auch einfach online bestellen und dann in der Werkstatt seines Vertrauens einbauen lassen. Denn über verschiedene Vergleichs- und Handelsplattformen haben Sie die Möglichkeit die Originalteile direkt vom Hersteller zu erwerben, können aber auch auf identische Nachbauteile von anderen Anbietern zurückgreifen, die dann deutlich günstiger sind. Bei diesen kann es aber leider auch zu deutlichen Qualitätsunterschieden kommen. Vorsicht ist daher vor allem bei verkehrssicherheitsrelevanten Autoteilen wie etwa der Bremse geboten. Achten Sie daher beim Onlinekauf unbedingt immer auf seriöse Anbieter!

Im Internet finden Sie aber nicht nur neue Ersatzteile, sondern auch gebrauchte, die unter Umständen nur wenig genutzt wurden und daher noch so gut wie neu sind. Im Internet lassen sich so die Autoteile gebraucht neu online günstig kaufen und bis 85% vom UVP sparen.

Ein Autoteile Preisvergleich für neue und gebrauchte KFZ-Teile aus der gesamten EU findet sich beispielsweise auf Autoteile-Markt.de. Auf dieser Seite werden ausschließlich Artikel von gewerblichen Autoersatzteilhändlern für neue und gebrauchte Kfz-Teile angeboten, was eine gewisse Sicherheit über den Zustand der benötigten Teile gibt. Dank des übersichtlichen Preisvergleichs lassen sich hier mit nur wenigen Klicks die günstigsten Teile finden.

Wenn das Auto muckt und murrt…
Wenn das Auto muckt und murrt… bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...