Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Weihnachtsglanz im Zeichen der Energiewende. Mahler meint am 30.11.2018
 

Weihnachtsglanz im Zeichen der Energiewende. Mahler meint am 30.11.2018

160203_Mahlermeint_bannerIn diesen Tagen kann man sich nur erstaunt die Augen reiben. Lichterglanz wohin man blickt. Er blinkt und blitzt, es glitzert und funkelt. Da wird es selbst dem Letzten klar: es wird Weihnachten. Seitdem der Schnee als Vorbote der Weihnachtszeit ausgefallen ist, müssen es die Lichter richten. Ich habe sie nicht gezählt, nicht in Berlin, nicht in Stuttgart, nicht im Rest der Republik. Stuttgart ist die Weihnachtsmarktstadt für Süddeutschland und die gut betuchte Schweiz. Die ganze Stadt eine riesige Shoppingmall. In den vier Wochen vor Weihnachten wird ein guter Teil des Jahresumsatzes gemacht. Deshalb hat die Stadt jetzt aufgerüstet. Millionen von LEDs strahlen mit den Kunden um die Wette. Zu sehen sind unter anderem ein überlebensgroßer Elefant, Wahrzeichen für den zoologischen und botanischen Garten Wilhelma, ein roter Porsche 911, ein weißer Mercedes SL und die Grabkapelle auf dem Württemberg. Man weiß gar nicht, wo man sein glühweingerötetes Gesicht in die Selfie-Kamera des Smartphones halten soll. Als ob irgendeinen auf der Welt dieses sogenannte Foto interessieren würde. Natürlich verbraucht der stimmungsvolle Augenschmaus Energie. Olaf Kieser, der für diese Verschwendung verantwortlich zeichnet, versteht diesen Schritt als deutliches Signal in Richtung Energiewende. Diese Zynik wäre nur noch dadurch zu überbieten, dass man die Silvesterböller als deutliches Signal in Richtung Feinstaubmix begreifen würde um von den Autos abzulenken. Willkommen in der Autostadt Stuttgart. Willkommen in der Shoppingmall Weihnachten. Ach so: die Lungenklinik auf der Schillerhöhe genießt einen ausgezeichneten Ruf.

Tags: , , ,

Weihnachtsglanz im Zeichen der Energiewende. Mahler meint am 30.11.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...