Vor 60 Jahren veränderte sich Deutschland.

Im Oktober 1961 – also vor 60 Jahren – veränderte sich Deutschland. Und zwar grundlegend. Die ersten Gastarbeiter kamen aus der Türkei nach Deutschland. Es folgten Italiener, Jugosla-wen (so hießen sie damals noch) und viele andere. Deutschland brauchte dringend Arbeits-kräfte, das Wirtschaftswunder ließ die Bänder Tag und Nacht laufen. Eigentlich wollten sie gar nicht bleiben. Sie sehnten sich nach ihrer alten Heimat zurück. Viele von ihnen sind doch geblieben, haben Kinder bekommen, die bunte Republik Deutschland war geboren. Seit die-ser Zeit essen wir nicht nur international, wir haben auch ein großes Spektrum an Kulturen und Religionen, an Lebensgewohnheiten und Brauchtum importiert. Die „Gastarbeiter“ von damals haben unseren Wohlstand mit aufgebaut. Und auch heute würden wir ohne Zuzug aus dem Ausland überaltern, Jobs in der Pflege, in der Industrie und auch im öffentlichen Dienst sind ohne Menschen mit Migrationshintergrund undenkbar.

Und: wir brauchen weiter Zuzug. Von Fachkräften, ja sicher. Zwei türkischstämmige Forsche-rinnen haben den Biontec-Impfstoff in Deutschland entwickelt. Schäbig wäre es allerdings, wenn wir nur die ins Land lassen würden, die uns wirtschaftlich und in der Forschung voran-bringen. Die Schutzsuchenden aus der ganzen Welt haben ein Recht auf Asyl. Nur wenn wir das nicht vergessen, sind wir ein gastfreundliches Land.

Vor 60 Jahren veränderte sich Deutschland.
Vor 60 Jahren veränderte sich Deutschland. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
11,50 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...