Von der Seele reden


 
Von der Seele reden – der Kommentar von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller, Politik- und Medienwissenschaftler und Vorstand der „Stiftung: Christliche Werte leben“.
 
Montag, Mittwoch und Freitag, um 10:45 Uhr und 20:45 Uhr. Mehr Infos zur Stiftung auf www.christlichewerteleben.de
 
Unsere Demokratie steht auf dem Spiel
 
Heute möchte ich mir meinen Frust über den Zustand unserer Parteien von der Seele reden. Keine davon kann wirklich noch begeistern. Das hat damit zu tun, dass unsere etablierten Parteien unter Austauschbarkeit leiden. Vor fünfzig Jahren schon hat der US-Politikwissenschaftler Robert Alan Dahl auf die Langzeitwirkung der Politik von Volksparteien hingewiesen. Volksparteien müssen eine Politik der Kompromisse und des Verhandelns betreiben, so Dahl. Eine Politik, die von Experten und Parteispitzen bestimmt wird und die den Kontakt zur Basis verliert. Ein solcher Prozess wird als Instrument politischer Eliten zur Wahrung der eigenen Interessen genutzt. Parteien brauchen Profil. Stattdessen gehen sie unter in der Beliebigkeit der Postmoderne.
Aber auch die Führungskräfte unserer Parteien sind langweilig, austauschbar und überstehen kaum mehr als eine Wahlperiode. Max Weber, Ende des 19ten Jahrhunderts, wird gerne als Wegbereiter der deutschen Soziologie bezeichnet und als Begründer der protestantischen Ethik. Weber hat die Überzeugung vertreten „Demokratie braucht Charisma“, also Führungskräfte mit besonderer Ausstrahlungskraft, denen man gerne zuhört, die wegweisend sind, die mitreißen und überzeugen können. Warum haben wir das Charisma in der Politik komplett abgeschafft? Die Menschen brauchen Vorbilder, denen es möglich ist, mit großen Geschichten und Visionen Menschen Hoffnung zu geben. Ohne überspringende Funken steht das Parteiensystem und damit auch unsere Demokratie auf dem Spiel.
Haben Sie einen glücklichen Tag, aber seien Sie achtsam.
 
 
 
Von der Seele reden
Von der Seele reden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...