Von der Seele reden


 
Von der Seele reden – der Kommentar von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller, Politik- und Medienwissenschaftler und Vorstand der „Stiftung: Christliche Werte leben“.
 
Montag, Mittwoch und Freitag, um 10:45 Uhr und 20:45 Uhr. Mehr Infos zur Stiftung auf www.christlichewerteleben.de


 
Über das Vergessen und wert-lose Politiker
 
In Thüringen wird der FDP-Kandidat mit den Stimmen von FDP, die gerade einmal fünf von neunzig Sitzen im Thüringer Landtag erreicht hat, und den Stimmen von CDU und AfD zum Ministerpräsidenten gewählt. Alle demokratischen Kräfte in Deutschland, auch der Bundesvorstand der CDU, sind entsetzt und fordern Neuwahlen.
Der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff bringt es auf den Punkt: „Man lässt sich nicht von AfD-Faschisten wählen.“ Die Presse erinnert an die Worte des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner nach dem Abbruch der Koalitionsverhandlungen 2017: „Es ist besser nicht zu regieren, als falsch zu regieren.“
Dieses Ereignis, von vielen als politischer Dammbruch bezeichnet, darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Auch Adolf Hitler wurde in freien Wahlen zum Reichskanzler gewählt. Der greise Reichspräsident Paul von Hindenburg verkannte Hitler als vorübergehende Erscheinung, die Selbstüberschätzung konservativer Kräfte, die lieber mitregierten als Hitler zu verhindern, die Sympathie des Kaisers, der noch im Exil an Hitler glaubte, führten in den Holocaust.
 
Jede Generation denkt neu über sich nach. In Deutschland haben drei Generationen kein lebendiges Erinnern mehr an den 2. Weltkrieg oder auch nur an die 68er-Bewegung. Und selbst die DDR ist zur Fußnote der Geschichte geworden. Aber in Deutschland transportiert das Grundgesetz gleichsam zeitlos die Erinnerung an die Shoa und den völligen Zivilisationsverlust in deutschem Namen mit ihrem Bekenntnis zur Unantastbarkeit der Würde des Menschen. Wenn es einen Grund gibt, stolz darauf ein Deutscher zu sein, so ist es das kulturelle Gedächtnis, dass ohne Unterlass an die Abgründe menschlichen Handelns erinnert.
Thomas Kemmerich als vermeintlich Liberaler empfindet Genugtuung, mit den Stimmen der AfD und der Stimme des Faschisten Björn Höcke zum Ministerpräsidenten gewählt worden zu sein. Was sind die Werte dieses Mannes? Offenbar nur ein kleiner Karrierist ohne Gewissen. Wehret den Anfängen!
Ich wünsche Ihnen trotz alledem einen glücklichen Tag, und bleiben Sie achtsam.
 


 
 

Von der Seele reden
Von der Seele reden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...