Von der Seele reden


Von der Seele reden – der Kommentar von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller, Politik- und Medienwissenschaftler und Vorstand der „Stiftung: Christliche Werte leben“.
 
Montag, Mittwoch und Freitag, um 10:45 Uhr und 20:45 Uhr. Mehr Infos zur Stiftung auf www.christlichewerteleben.de
Berufswahl in Deutschland

Der Trend zur Akademisierung ist in Deutschland nicht zu stoppen. Im Wintersemester 2018/2019 hatten wir gut 434.000 Studienanfänger, etwas mehr als 500.000 neue Auszubildende. Einige Jahre davor waren es sogar mehr Studienanfänger als junge Menschen, die eine Lehre begonnen hatten. Die Folge wird sein, dass die deutsche Volkswirtschaft eine erheblich größere Lücke an Fachkräften mit beruflicher Qualifikation verzeichnen wird als mit akademischen Abschlüssen. „Ob diese tatsächlich mit praktisch fortgebildeten Bachelor-Studenten gefüllt werden, muss sich noch zeigen“, sagt der Vorstandschef der Bertelsmann-Stiftung.

Ich selbst hege da große Zweifel. Ich erlebe seit Jahren Bachelorstudierende an unterschiedlichen Universitäten und Fachhochschulen. Wir haben es sehr häufig mit Studierenden zu tun, denen die nötige Selbstdisziplin fehlt. Sie kommen und gehen, wann sie wollen und sind während der Lehre ständig mit anderen Dingen im Internet beschäftigt. Das kann damit zusammenhängen, dass viele ihr Wunschstudium nicht ergreifen konnten, sich falsche Vorstellungen von Studium überhaupt gemacht haben oder ihnen das eher abstrakte Lernen schlichtweg nicht zusagt.

Es kommt meiner Überzeugung nach auf den direkten persönlichen Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden an, die Förderung echter Teamarbeit und ein rasches Feedback der Lehrenden auf gute oder schlechte Leistungen. Es braucht Lehrende, die klare Botschaften vermitteln in Bezug auf Leistungen, die sie einfordern und das Niveau, das man erreichen will. Stattdessen erleben wir leider sehr viele Lehrende, die den Konflikt mit den Studierenden meiden und lieber Noten nach oben korrigieren, wenn die durchschnittliche Leistung zu wünschen übriglässt.

Damit ist niemandem gedient, denn spätestens im Beruf wird die Spreu vom Weizen getrennt. Ich bin davon überzeugt, dass es für viele Bachelor-Absolventen besser wäre, sie würden zunächst eine Lehre machen und Praxiswissen anhäufen. Und eines müssen alle wissen: Die Verdienstmöglichkeiten sind mit einer qualifizierten abgeschlossenen Lehre sehr häufig deutlich besser als mit einem Bachelor-Abschluss. Also bitte Augen auf bei der Berufswahl.

Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Tag, aber bleiben Sie achtsam.


 
 
Von der Seele reden
Von der Seele reden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...