Von der Seele reden


 
Von der Seele reden – der Kommentar von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller, Politik- und Medienwissenschaftler und Vorstand der „Stiftung: Christliche Werte leben“.
 
Montag, Mittwoch und Freitag, um 10:45 Uhr und 20:45 Uhr. Mehr Infos zur Stiftung auf www.christlichewerteleben.de
 
Was ist Leitkultur?
 
Braucht eine freiheitliche Gesellschaft, wie wir sie leben dürfen, eine Leitkultur? Soziologen sagen, eine offene Gesellschaft kann gar keine Mitte haben und braucht daher auch keine nationale Gesinnungslehre. Aber gerade die Errungenschaft individueller Freiheiten hat ihre Ursachen. Die christliche Werteordnung, auf die unsere Gesetze und unsere Umgangsformen weitgehend fußen, ist die Grundlage unserer Gesellschaft. Zu diesen Werten zählt nicht nur die Liebe, die auch gegenseitige Anerkennung und würdevollen Umgang erfordert, auch der Erhalt unserer Umwelt und die Gleichheit der Geschlechter sind zentrale Maßstäbe dieser Ordnung.
 
Richtig bleibt, dass Religionen in Europa immer mehr an Gewicht verlieren und sehr unterschiedliche Lebensformen bei uns aufeinanderstoßen. Diverse Weltanschauungen, Unabhängigkeit von Konventionen und Stereotypen (Klischees), Toleranz und Vielfalt wecken bei Vielen die Suche nach Gemeinschaft, festen Bindungen und nach Heimat. Auch das kann nicht bestritten werden.
 
Die Diskussion um den Begriff der Leitkultur dreht sich für mich viel zu sehr um das Thema, ob der Islam ein Teil von Deutschland ist. So einfach darf man es sich nicht machen, wenn es um eine wert-volle Kultur, eine Leitkultur geht, mit der sich möglichst viele bei uns identifizieren sollen. Es geht um Inhalte, um kulturelle Werte und Besonderheiten, für die es sich lohnt, zu streiten und für die viele Religionen gleichermaßen stehen. Es geht mir nicht um die Kirchen als Institutionen, da gibt es Imame, die kriminell zur Gewalt aufrufen, aber auch katholische Priester, die Kinder missbrauchen. Es gibt aber sehr viel mehr Christen und Muslime, die Menschen tagtäglich helfen, ihnen Halt geben, weil die Bibel und der Koran es gleichermaßen gebieten.
 
Wenn wir denn beschreiben wollen, wohin uns der Leitweg führen muss, dann will ich es als evangelischer Christ mal mit Papst Franziskus halten: „Der Mensch und die Dinge (die Natur) haben aufgehört, sich freundschaftlich die Hand zu reichen, und sind dazu übergegangen, feindselig einander gegenüberzustehen. Von da aus gelangt man leicht zur Idee eines unendlichen und grenzenlosen Wachstums, das die Ökonomen, Finanzexperten und Technologen so sehr begeisterte. Dieses Wachstum setzt aber die Lüge bezüglich der unbegrenzten Verfügbarkeit der Güter des Planeten voraus, die dazu führt, ihn bis zur Grenze und darüber hinaus auszupressen.“ Wenn wir über Leitkultur sprechen wollen, dann bitte auch über den Klimawandel und die vernichtende Wirkung des unbegrenzten Kapitalismus.
 
Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Tag, aber bleiben sie achtsam.

 


 
 
Von der Seele reden
Von der Seele reden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...