Von der Seele reden


Von der Seele reden – der Kommentar von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller, Politik- und Medienwissenschaftler und Vorstand der „Stiftung: Christliche Werte leben“.
 
Montag, Mittwoch und Freitag, um 10:45 Uhr und 20:45 Uhr. Mehr Infos zur Stiftung auf www.christlichewerteleben.de


Droht uns ein Krieg?
 
Wir alle kennen die Warnungen von Fachleuten vor der Eskalation regionaler Konflikte, vor „Flächenbränden“, vor Rüstungswettläufen und vor Atomkriegen aus Versehen. Der mir gut bekannte Kieler Politikwissenschaftler Joachim Krause sieht in den kommenden Jahren die Kriegsgefahr am ehesten um die Kontrolle von Taiwan oder um die Verfügungsgewalt des Irans über Kernwaffen. Als weiteren Hotspot sieht er die Konfrontation zwischen Indien und Pakistan, die beide über Kernwaffen verfügen. Zudem müsse mit regional begrenzten Kriegen in Europa gerechnet werden, die von Russland ausgehen. Der bekannte deutsche Schriftsteller Wolfgang Bittner stimmt dem zu, erinnert aber daran, dass die Probleme mit Russland mit der Ausdehnung der NATO nach Osten begannen, entgegen den Gorbatschow 1990 gegebenen Versprechungen. Auch hätten USA, NATO und die EU den Regimewechsel in der Ukraine jahrelang subversiv vorbereitet.

Ein Atomkrieg ist uns bislang erspart geblieben, weil jeder Nuklearschlag eine ähnlich geartete Vergeltung zur Folge haben würde. Das hat uns in den letzten Jahrzehnten vor einem Atomkrieg geschützt und wird es wohl auch weiterhin tun. Sicher sind Diktatoren nicht mit normalen Maßstäben zu messen. Hier wird immer wieder geäußert, es müsse unbedingt verhindert werden, dass Nordkorea über Atomwaffen verfüge.

Der Südwestrundfunk berichtet, Künstliche Intelligenz könnte das Überleben der Menschheit akut bedrohen. US-amerikanische Militärforscher fordern ein Abwehrsystem, bei dem nicht Menschen entscheiden, sondern bei dem die Technik selbstständig einen Atomschlag auslösen könnte. Gleiches streben die Russen an. So bestünde die reale Gefahr, dass die Künstliche Intelligenz Fehler macht und versehentlich einen Atomschlag auslöst. 2040 soll in Europa unter Beteiligung Deutschlands ein neues, smartes atomwaffenfähiges Kriegsgerät zum Einsatz kommen – bestehend aus einem supermodernen Kampfflugzeug, unbemannten Begleitflugzeugen und einer sogenannten „Combat Cloud“. Die dort eingesetzte Künstliche Intelligenz soll die Einheiten miteinander verbinden. Die Digitalisierung droht uns auch hier über den Kopf zu wachsen.

Der Literaturwissenschaftler Joseph Vogl sieht im internationalen Finanzkapitalismus die Kriegsgefahr. Befreit von staatlicher Überwachung und von rechtlichen Fesseln, hat er Staat und Recht kaltgestellt. Und der erforderliche Rohstoff für ihre Aktionen kommt von den Opfern selbst: die Daten. Es ist nicht auszuschließen, schreibt Vogl, übers soziale Klima im Gegenwartskapitalismus, das es den Nährboden einer neuen Vorkriegszeit liefern wird. Ich selbst sehe in den kaum noch abzuwendenden Klimakatastrophen die größte Gefahr, weil viele Millionen Menschen werden flüchten müssen. Europa ist schon heute in diesem Punkt völlig zerstritten, was wird passieren, wenn einige Millionen Menschen Einlass nach Europa fordern.

Ich hoffe auf den Grundsatz „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt“, weiß aber auch, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Tag, aber bleiben Sie weiter achtsam.


Die Sendung zum Nachhören:


 
 

Von der Seele reden
Von der Seele reden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,62 von 5 Punkten, basierend auf 13 abgegebenen Stimmen.
Loading...