Von der Seele reden


Von der Seele reden – der Kommentar von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller, Politik- und Medienwissenschaftler und Vorstand der „Stiftung: Christliche Werte leben“.
 
Montag, Mittwoch und Freitag, um 10:45 Uhr und 20:45 Uhr. Mehr Infos zur Stiftung auf www.christlichewerteleben.de


Was ist heute noch Wahrheit?
 
Wir wissen inzwischen, dass nicht nur Diktatoren, sondern auch demokratisch gewählte US-Präsidenten ungestraft lügen dürfen, wie es uns der Künstler „Alternativer Fakten“ Donald Trump vier Jahre täglich vorgeführt hat. Und über 70 Millionen Amerikaner haben ihm die Lügen abgekauft, sonst hätten sie ihn nicht noch einmal gewählt. Gott sei Dank, dass es nicht gereicht hat.

Können wir eigentlich selbst noch Lüge von Wahrheit unterscheiden? Wir alle befinden uns auf einem Jahrmarkt alternativer Wahrheiten zwischen technisch von wem auch immer generierten Bots im Internet, Fake-News, Verschwörungstheoretikern, einer nicht mehr kontrollierbaren Informationsflut und jetzt in Corona-Zeiten einem Schauspiel von Politiker/innen und Virologen, die sich unentwegt irren und widersprechen. Herr Lauterbach gibt immerhin zu, dass er sich mit seinen reißerischen Einschätzungen geirrt hat. Herr Dr. Drosten, wie und wodurch auch immer zum Virologen-Star geworden, rät nach monatelangen Diskussionen um die richtigen Masken von den FFP2-Masken dringend ab. Kommen sich diese eitlen Selbstdarsteller inzwischen nicht selbst lächerlich vor?

Die Wahrheiten sind Illusionen, über die man vergessen hat, dass sie welche sind […]“ – schreibt der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche in seinem Werk „Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinne“. Sicher, es gibt unterschiedliche Erkenntnisse, Sichtweisen und Interessen, die subjektive Wahrheiten beeinflussen und so kann es zu unterschiedlichen Wahr-nehmungen kommen. Wer aber ernst genommen werden will, sollte immer nach PRO- und CONTRA-Argumenten suchen, kritisch, auch selbstkritisch bleiben und bei aller Eitelkeit daran denken, Exzellenz und Prominenz darf man nicht verwechseln. Ich habe es in einem meiner Gedichte formuliert:

Damit uns der kollektive Irrtum nicht erschleiche

Exzellent und prominent sind nicht das Gleiche

Die einen sind der Weisheit auf der Spur

Der Narziss verkommt aus Eitelkeit zur Hur

Wir alle wissen, wer gedruckt und in den Medien verbreitet werden will, muss schnell – ohne lange nachzudenken – reagieren – und reißerisch aufmachen, sonst nimmt keiner von ihm Kenntnis. Das mag für viele Lebenskünstler auch in Ordnung gehen, Wissenschaftler aber sollten erst denken, dann sprechen.

Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Tag, aber bleiben Sie achtsam.


 
 

Von der Seele reden
Von der Seele reden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,29 von 5 Punkten, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading...