Von der Seele reden


 
Von der Seele reden – der Kommentar von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller, Politik- und Medienwissenschaftler und Vorstand der „Stiftung: Christliche Werte leben“.
 
Montag, Mittwoch und Freitag, um 10:45 Uhr und 20:45 Uhr. Mehr Infos zur Stiftung auf www.christlichewerteleben.de
 
Was bedeutet Authentizität?
 
Wann ist jemand authentisch? Erst dann, wenn man sein Herz auf der Zunge trägt? Authentizität und authentisch zu leben, heißt vor allem zu wissen, was mich ausmacht. Als Maßstab meines eigenen Handelns sollten meine Überzeugungen dienen, nicht die anderer.
Schon Seneca, der römische Philosoph, hat dies empfohlen: „Nichts verwickelt uns nämlich in größere Schwierigkeiten als unsere Neigung, sich nach dem Gerede der Leute zu richten“, das heißt, immer das für das Beste zu halten, was allgemein Beifall findet, und mein Leben nicht nach der Vernunft auszurichten.
 
Wir sind aber gezwungen, im Leben, vor allem im Berufsleben, Rollen zu spielen, als Verkäufer der Waren und Dienstleistungen meines Arbeitsgebers zum Beispiel, und auch schon dann, wenn ich, um Verletzungen und Eskalationen zu vermeiden, den Vermittler spiele. Muss das Verkörpern einer Funktion oder Rolle automatisch eine Inszenierung sein oder kann ich auch authentisch in meiner Funktion sein*bleiben*? Entscheidend ist aus meiner Sicht, ob ich eine Rolle benutze, um mich dahinter zu verstecken oder ist die jeweilige Rolle als eine Erweiterung meiner eigenen Möglichkeiten zu sehen?
Das Ziel: Aus dem Echt-Sein ohne Verstellung in seine Funktion zu wachsen oder genau anders herum: Im Ausfüllen seiner Funktion und seiner Aufgabe ebenfalls zu wachsen mit seinem Echt-Sein. Das nenne ich Rollenauthentizität.
 
Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Tag, aber seien Sie achtsam, vor allem in Bezug auf die Gründe, aus denen heraus Sie handeln.
 
 
 
Von der Seele reden
Von der Seele reden bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...