Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Volkswagen verschrotten fürs Volk. Mahler meint am 19.10.2018
 

Volkswagen verschrotten fürs Volk. Mahler meint am 19.10.2018

160203_Mahlermeint_bannerEs ist unglaublich. VW ist so großzügig und steckt unsere alten Diesel in die Schrottpresse. Dafür dürfen wir neue kaufen, die bei VW ohnehin auf der Halde stehen. Die großzügigen Abwrackprämien entsprechen den Rabatten, die VW ohnehin in Sonderaktionen gewähren muss, um zu verkaufen und die preiswerteren Angebote aus Korea in Schach zu halten. Nicht nur die Umweltverbände, wir alle wissen, dass gerade bei der Automobilindustrie die Grenzen des Wachstums längst überschritten sind. Nicht mehr, sondern weniger Autos sollten endlich Städte und Autobahnen entlasten. Die gewaltigen Ressourcen und Schadstoffe, die bei der Herstellung von PKW verschwendet bzw. freigesetzt werden, müssen drastisch reduziert werden. Die deutschen Automobilkonzerne gehen den umgekehrten Weg. Und die Politik schaut zu, geknebelt von der Wachstumsideologie des Bruttosozialprodukts und der Erhaltung von Arbeitsplätzen. Es ist schlicht nicht zu begreifen, warum die Konzerne nicht verpflichtet werden können, Hardwarenachrüstungen, die ohne weiteres möglich sind, zu realisieren und zu finanzieren. Sie allein haben es verbockt. Scheinheiliges Argument der Wolfsburger Pleiten-Pech und Pannen Factory: Garantierisiken. Dieses Argument soll nach „pro Kunde“ klingen, ist aber nichts weiter als eine Lizenz zum Gelddrucken. Armes Deutschland. Im Würgegriff der Industrie schmieren die vormals großen Volksparteien weiter ab. Die Grünen, die eine Umkehr von diesem Irrweg fordern, punkten. Nach der Hessenwahl ist die Groko vollends erledigt. Die Folge werden Neuwahlen sein – mit unkalkulierbarem Risiko.

Tags: , , ,

Volkswagen verschrotten fürs Volk. Mahler meint am 19.10.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...