Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Viel hilft viel. Mahler meint am 5.12.2018
 

Viel hilft viel. Mahler meint am 5.12.2018

160203_Mahlermeint_banner„Da musst du verdammt lang spielen, aber es ist formidabel“ riet der holländische Liedermacher Herman van Veen zu Zeiten der akuten atomaren Bedrohung für Holland durch „Die dekadenten Dinger“ – gemeint waren die Atomraketen – der Amerikaner und der Russen. „Wenn man nur lange genug Musik macht, dann vergessen die Ihre Raketen zu gebrauchen!“ radebrecht der gute Mann aus Holland weiter. In meiner Kirchengemeinde gibt es das 24/7 Gebet. Eine Woche rund um die Uhr, Tag und Nacht. Wenn man viel betet, dann könne man den Arm Gottes bewegen, sagen manche der Teilnehmer im Brustton der Überzeugung. Als ob Gott nicht ohnehin das Beste für seine ganze Schöpfung wollte! Und wieder Holland: In der Bethelkirche in Den Haag wird seit einem Monat ununterbrochen gepredigt und gebetet. Das dient nicht etwa dazu, Gott zu sagen, was er zu tun hat. Sondern die niederländischen Behörden davon zu überzeugen, dass die Abschiebung der armenischen Familie Tamrazyan ein Fehler ist. Menschlich gesehen, also in den Augen Gottes. Seit 8 Jahren leben die Tamazyrans in Den Haag, die drei Kinder sprechen fließend holländisch und haben die längste Zeit ihres Lebens in den Niederlanden verbracht. Jetzt muss einfach noch die Behörde kapieren, was Gott und sein Bodenpersonal längst weiss: Gnade vor Recht, Menschlichkeit vor Paragrafen. An dem 24/7 Gottesdienst beteiligen sich inzwischen 500 reformierte Pfarrerinnen und Pfarrer. Und auch die Katholiken haben signalisiert, dass sie das Kirchenasyl in evangelischen Kirchen unterstützen. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis die Christen in Holland die Ausländerbehörde niedergebetet haben.

Tags: , , ,

Viel hilft viel. Mahler meint am 5.12.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...