Urlaub in der Karibik Europas

Gerade in der aktuell harten Zeit, in der das Coronavirus und alle mit ihm einhergehenden Beschränkungen im Alltag unser Leben maßgeblich bestimmen, wird der Wunsch nach Sommer, Urlaub und etwas Normalität immer größer. Das derzeit vorherrschende triste Wetter tut dafür sein Übriges. Politiker und Forscher geben ihr Bestes, damit wir schnellstmöglich wieder zur lang ersehnten Normalität zurückkehren können. Und auch wenn es den meisten von uns verständlicherweise nicht schnell genug geht, können wir den Blick in die Zukunft richten und schon jetzt die Zeit im Lockdown nutzen, um zum Beispiel Reisepläne für später zu schmieden. Denn Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Und wenn wir ein Ziel bzw. ein Ereignis haben, auf das wir uns freuen können, lässt sich auch der triste Alltag besser bewältigen.

Inspirationen für mögliche Reiseziele lassen sich schnell und unkompliziert im Internet finden. Genauso kann auch im Lockdown – in dem die Reisebüros leider geschlossen haben – die gesamte Reise selbstständig im World Wide Web geplant und gebucht werden. Und wer sich schon jetzt gut vorbereitet und seinen nächsten Urlaub von Anreise, über Unterkunft, bis hin zur Freizeitgestaltung vor Ort gut durchplant, kann zum einen von Frühbucher-Schnäppchen profitieren, spart sich aber auch später den Stress, der durch kurzfristig notwendige Planungen entsteht.

Beliebte Ziele sind auch in diesem Jahr die Mittelmeerregionen. Denn weite Sandstrände, Meer und angenehm warme Temperaturen laden viele zum Träumen ein. Außerdem sind sie relativ schnell erreichbar und die Anreise ist sogar mit dem eigenen PKW möglich.

Kennen Sie zum Beispiel schon die Karibik Europas? Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich die zweitgrößte Insel im Mittelmeer: Sardinien. Und die Beschreibung kommt nicht von ungefähr. Denn die Landschaft mit seinem kristallklaren, türkisblauen Meer lässt vor Ort tatsächlich annehmen, man sei in der Karibik. Doch im Vergleich zur Karibik bietet Sardinien hier einen klaren Vorteil: wie bereits beschrieben, kann die Insel unkompliziert mit dem Auto erreicht werden. Dank eines umfangreichen Angebots an Fährverbindungen ist die Insel sehr gut an das Festland angeschlossen und Sie sind bei Ihrer Urlaubsplanung maximal flexibel. Die Überfahrt geht zudem recht schnell. Vom italienischen Festland aus haben Sie viele Möglichkeiten mit den Fähren nach Sardinien überzusetzen. Abgelegt wird so von Neapel, Genua, Livorno, Savona, Palermo sowie von Piombino und Civitavecchia.

Auf der Insel angekommen, können Sie weiter von Ihrer Flexibilität profitieren, die Sie dank der Anreise mit dem Auto haben. So können verschiedene Tagesauflüge und Fahrten zu abgelegenen Buchten unternommen werden. Durch Ihre Mobilität können Sie – wie nun mal in der aktuellen Zeit besonders wichtig – Hotspots, an denen sich viele Menschen ansammeln meiden, diese wunderschöne Insel auf eigene Faust erkunden und wiederum an Orten verweilen, an denen Sie mit Ihrer Familie für sich sind.

Und Sardinien hat viel zu bieten: neben der traumhaften Landschaft mit einer üppigen Vegetation, verfügt die Insel auch über eine einzigartige Kultur und einer Vielzahl an Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. So kommen hier sowohl Ruhesuchende, aber auch Aktivurlauber auf ihre Kosten. In jedem Fall lassen sich an diesem Fleckchen Erde Stress und Sorgen, die das Virus mit sich gebracht hat, zumindest für einen Moment vergessen.

Urlaub in der Karibik Europas
Urlaub in der Karibik Europas bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...