Radio Paradiso > Tipps & Themen > Freizeit > Urlaub auf vier Rädern: Beim Thema Wohnwagen nichts dem Zufall überlassen
 

Urlaub auf vier Rädern: Beim Thema Wohnwagen nichts dem Zufall überlassen

wohnwagenLosfahren, wann und wohin man will – ein eigener Wohnwagen macht genau das möglich und liegt seit einiger Zeit voll im Trend. Urlaub auf vier Rädern ist die abenteuerliche und kostengünstige Alternative zum All-Inclusive-Urlaub. Doch auch wenn man mit einem eigenen Wohnwagen deutlich flexibler in seiner Reiseplanung ist, gute Vorbereitung muss auch hier sein.

 

Insbesondere für Camping-Anfänger gilt es vor einer Reise mit dem Caravan, einiges zu beachten.

 

Kennen Sie Ihren Wohnwagen?

 

Wohnwagen gibt es bekanntlich in den unterschiedlichsten Ausführungen. Insbesondere, wenn man ein größeres Modell ziehen muss, kann das am Anfang sehr befremdlich sein. Deshalb ist es vor Antritt der Reise besonders wichtig, das Fahren mit dem Wohnwagen zu üben. Suchen Sie sich einen verkehrsfreien Platz und üben Sie gezielt das Rangieren. Auch bei der Routenplanung sollte man komplizierte Strecken (schmale Kurven, enge Gassen) nach Möglichkeit umgehen. Das Abstellen des Wohnwagens kann ebenfalls leicht geübt werden. Für festen Stand verfügen Wohnwagen über spezielle Stützen am Heck – diese sollte man beim Abstellen auch unbedingt benutzen. Sollte der Untergrund nass sein, kann man zusätzlich mit Holzplatten (darunter) Abhilfe schaffen.

 

Für einen gründlichen Check sollte immer Zeit sein

 

Vor dem Reisestart sollte man sich genügend Zeit lassen, um Gepäck und Ausrüstung zu kontrollieren. Alles sollte gut und vor allem sicher verstaut sein. Wackelndes Geschirr oder eine offene Schranktür während der Fahrt können insbesondere Anfänger stören. Am besten machen Sie sich eine Liste, die Sie nach und nach abhaken können. Auf dieser Liste sollte unbedingt auch das Kontrollieren des Autos und insbesondere der Anhängerkupplung stehen. Denn insbesondere abnehmbare Modelle neigen zum hohen Verschleiß, sodass die Verbindung zwischen Anhängerbock und Kupplungshals zu locker wird. Im Zweifelsfall sorgt man lieber schon vor Reiseantritt für Ersatz. Bei einer Online-Bestellung muss man dafür noch nicht einmal eine Werkstatt aufsuchen.

 

Dinge, die das Leben leichter machen

 

An Bord eines Wohnwagens hat man alles, was man im Alltag so braucht, also auch Toilette und Elektrizität. Obwohl die meisten Systeme recht leicht zu bedienen sind, kann es nicht schaden, sich bereits im Vorfeld und in Ruhe mit der Nutzung vertraut zu machen. Der Frischwassertank sollte stets nach Anleitung gereinigt und regelmäßig kontrolliert werden. Genauso erfordert auch die Elektrik an Bord einen gründlichen Check. Im Vorfeld sollte man sich mit Anschlüssen und Sicherungen vertraut machen. Eventuell werden für die Steckdosen auf dem Stellplatz Adapter benötigt, von denen man sicherheitshalber immer einige an Bord haben sollte. Schließlich gibt es im Urlaub schönere Dinge, als nach einem passenden Adapter zu suchen.

 

Bildrechte: Flickr Car & Caravan Michael Spiller CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Tags: , ,

Urlaub auf vier Rädern: Beim Thema Wohnwagen nichts dem Zufall überlassen bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...