Unterlassene Hilfeleistung – eiskalte Gesellschaft

Was für eine verrückte Zeit. Am Sonntagfrüh war Zeitumstellung, die Woche begann mit dem499. Reformationstag, in diesem Jahr ganz besonders gefeiert –in genau einem Jahr ist das 500derste Jubiläum des Thesenanschlags Martin Luthers an die Schlosskirche zu Wittenberg, der – so glaubt man – die Reformation ausgelöst hat. Heute feiern die Katholischen Christen Allerheiligen. Die öffentliche Aufmerksamkeit aber hat eindeutig der Abend vor Allerheiligen – irisch All Hallows Eve. Der Brauch, der armen Seelen im Fegefeuer zu gedenken gelangte durch irische Einwanderer in die USA und von dort schwappte die kommerzialisierte Halloween-Welle nach Europa zurück.In diesem Jahr haben vor allen Dingen die sogenannten Horror-Clowns von sich reden gemacht.

 

 

Einer von ihnen  hat am frühen Montagabend auf einen 16jährigen Jugendlichen eingestochen.

Heute ist es ruhig im Land – in Bundesländern mit überwiegend katholischer Bevölkerung zumindest. Am Feiertag Allerheiligen und Allerseelen besuchen viele Gläubige die Gräber ihrer Verstorbenen.

 

 

Was mich besonders freut ist die Tatsache, dass an diesem Feiertags- und Gedenk-Wochenanfang vor allen Dingen die Versöhnung im Vordergrund steht. Evangelische und katholische Christen gehen aufeinander zu. Der Dialog mit Muslimen wird gesucht. Ja, die Kirchen haben sich getrennt. Aus gutem Grund, wie viele meinen. Die Menschen, die an Gott glauben suchen indes das Verbindende. Jesus Christus hat gebetet, dass sie alle eins seien. Vielleicht geht sein Wunsch in diesem Reformationsjahr ein wenig mehr in Erfülling.

 

Unterlassene Hilfeleistung – eiskalte Gesellschaft
Unterlassene Hilfeleistung – eiskalte Gesellschaft bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...