Unter Druck im Job – Abhilfe durch Autogenes Training

 

Dr. Ulricke Dieck Brauner arbeitet als Gruppenleiterin für Entspannungsverfahren. Sie bietet autogenes Training zur Stressbewältigung an. Autogenes Training ist eine Methode der Autosuggestion. Man selbst sagt sich dabei Formeln auf, mit Hilfe derer man lernt, sich zu entspannen. Man arbeitet mit seiner eigenen Vorstellungskraft.

 

Im autogenen Training lernt man  zuerst die standardisierten Formeln unter Anleitung einer Trainerin. Diese Formeln werden dann versucht umzusetzen, so dass sie zu einer muskulären Entspannung führen.  Durch die Erweiterung der Gefäße fließt mehr Blut, in Verbindung mit der Haut entsteht so ein Wärmegefühl. Und muskuläre Entspannung und Wärmegefühl zusammen sorgen für den Effekt auf körperlicher Ebene. Dazu kommt die seelische Ebene.

 

Man lernt den Kopf frei von Stress zu machen und selbst gesteuert zu entspannen. Wenn man das Verfahren beherrscht, kann man  die Formeln so individuell gestalten, dass sie auf die persönlichen Stresssituationen angewendet werden können. Kommt der Patient im Speziellen mit Arbeitsstress, so muss die Situation erst einmal erläutert werden. Zusammen werden die Kernpunkte des Stresses erarbeitet, um diese in die Entspannungsformeln einzubauen. Bisher haben die Patienten im Nachhinein immer ihre persönlichen Einstellungen und Bewertungen zu Stressfaktoren geändert, oder haben diese zumindest unter Kontrolle bekommen. Wenn man selber denkt, dass man das Verhältnis von Spannung und Entspannung steuern kann, hat man ein großes Maß an Kontrolle über die Gesamtsituation.

 

Übersicht

 

Was: Autogenes Training
Wo: Oranienburgerstrasse 70, Wittenau

Kontakt: http://www.autogenes-training-berlin.info/html/wer.html

 

Unter Druck im Job – Abhilfe durch Autogenes Training
Unter Druck im Job – Abhilfe durch Autogenes Training bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...