Traumwinter – Wintertraum.

Es ist der Wahnsinn. Wir als passionierte Skiläufer erleben gerade einen Traumwinter. Aller-dings nur im Fernsehen oder in der näheren Umgebung. In die Berge könnten wir wohl fahren, allerdings nur in Deutschland und ohne Skiliftbetrieb. Und die näheren Ausflugsziele müssen gerade wegen Überfüllung regelmäßig gesperrt werden – in den Alpen und auch in den Mit-telgebirgen.

Man stelle sich vor: eine Familie, die die Kinder dank Lockdown überwiegend in der Bude sit-zen haben freut sich über den Schnee und die Traumbedingungen. Skifahren ist nicht, die Ro-delhügel sind überfüllt. Bringen Sie das mal Kindern bei, dass jetzt gerade wenig bis nichts geht. Corona bringt uns alle an die Grenzen des Erträglichen.

Und in der Haut der Polizei- und Ordnungskräfte möchte ich auch nicht stecken. Die müssen nämlich Zufahrtsstraßen zu Wintersportgebieten sperren und Fahrzeuge zum Umkehren zwin-gen. Dramen über Dramen.

Unsere Kanzlerin hat uns auf einen harten Winter eingeschworen. Den haben wir jetzt. Und wir merken, dass bei allem guten Willen die Geduld am Ende ist. Ich wünsche mir, dass wir die Kraft bekommen, die nächsten Monate zu überstehen. So rein persönlich. Den vielen Kleinun-ternehmer, Reiseveranstaltern und Gastronomen, die es nicht schaffen, nützen gute Sprüche nichts. Die brauchen Unterstützung und Hilfe von der Politik. Und von uns mit click and collect oder auch durch Essensabholungen. Inzwischen geht das sogar bei vielen mit Mehrwegverpackungen.

Traumwinter – Wintertraum.
Traumwinter – Wintertraum. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...