Trauer um die Affen.

Die Himmelslaternen stiegen in den friedlichen Nachthimmel von Silbertal in Österreich. Ich habe das vor einigen Jahren erlebt. Im kleinen Bergdorf gilt seit Jahren Böllerverbot. Es war nicht lange her, da hat eine verirrte Silvesterrakete ein Hotel in Brand gesteckt. Seitdem ist nur noch auf einer großen Freifläche Böllern erlaubt. Ich meinte, die Himmelslaternen seien eine gute und friedliche Alternative zu den lauten und gefährlichen Silvesterknallern. Bis vor drei Tagen. Da mussten wir alle erfahren, dass auch Himmelslaternen zur tödlichen Falle werden können – zwar nicht für Menschen, aber für mehr als dreißig Affen. Bis zum 1. Januar 2020 wusste ich auch nicht, dass Himmelslaternen, die es seit 2.000 Jahren in China gibt, hierzulande nur in Ausnahmefällen genehmigt sind. Wir haben am Silvesterabend flying wish Papers steigen lassen. Weil wir fürs Böllern absolut nichts übrighaben. Man schreibt auf ein filigranes Papier einen Wunsch und zündet es an. Das Papier steigt in die Höhe und ist bald nur noch ein bisschen Asche. Natürlich ahnten wir nichts von dem, was sich parallel in Krefeld ereignete. Was wir wussten war, dass die australische Südostküste brennt und dass dort unzählige Tiere – unter anderem viele Koala-Bären – dem Feuer zum Opfer fallen. Aber das ist am anderen Ende der Welt. Es ist heiß geworden auf dem Globus. Wir wissen das und spielen trotzdem weiter mit dem Feuer. Streiten uns über Verbotszonen von Silvesterböllern. Die neue schwarz-grüne Koalition in Österreich macht an der Schwelle zum neuen Jahrzehnt Nägel mit Köpfen: 2030 100% erneuerbare Energien, 2040 soll das Land klimaneutral sein. Ich weiß, dass die toten Affen von Krefeld damit nur bedingt etwas zu tun haben. Und doch könnten sie für uns zum Fanal werden, es im neuen Jahrzehnt mit dem Klimaschutz ernster zu nehmen. Und in Zukunft generell weniger mit dem Feuer zu spielen. An Silvester und auch im Rest des Jahres. Es braucht offensichtlich emotionale Erschütterungen, die uns ins Nachdenken bringen. Greta, fast noch ein Kind. Tiere, ebenso wehrlos wie Kinder.

Trauer um die Affen.
Trauer um die Affen. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
34,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...