Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit. Mahler meint am 15.8.2018
 

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit. Mahler meint am 15.8.2018

160203_Mahlermeint_bannerDer Vorteil der katholischen Kirche ist es, dass sie alles genau dokumentiert. So konnte der Untersuchungsausschuss, der die Missbrauchsfälle in Pennsylvania aufklärte, auf eine halbe Million Seiten kircheninterner Dokumente zurückgreifen. Demnach wurden mehr als 1.000 Minderjährige von Priestern missbraucht, die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen.

Gestern veröffentlichte Report Mainz weitere düstere Ergebnisse der Untersuchungen der Vorfälle in den Kinderheimen der Brüdergemeinde in Korntal bei Ludwigsburg. Kinder wurden nicht nur über Jahre sexuell missbraucht, sondern auch zu Zwangsarbeit unter übelsten Bedingungen gezwungen. Sie haben zum Teil bis zur Bewusstlosigkeit in der Sommerhitze Feldarbeit verrichten müssen. Getränke wurden ihnen verweigert.

Nun ist das alles schlimm und nicht zu entschuldigen. Und: Das kommt nicht nur in kirchlichen Einrichtungen vor. Was erschüttert ist die Tatsache, dass Kirchen eine eigene Gerichtsbarkeit für sich beanspruchen und ihre Dinge angeblich intern regeln. Dass dabei mehr vertuscht als aufgeklärt wird ist der eigentliche Skandal. Dass in der katholischen Kirche in den USA Millionenbeträge für Schweigegeld an die Angehörigen der Opfer bezahlt werden ist einfach nur erbärmlich.

Die Kirchen sind – so sagen sie zumindest – der Gerechtigkeit Gottes verpflichtet. Eigentlich sollte hier ein höherer Maßstab angelegt werden als bei der sogenannten weltlichen Gerechtigkeit. Dass eher das Gegenteil der Fall ist, ist schlicht Verrat am Evangelium vom barmherzigen und liebenden Gott. Der steht immer auf der Seite der Opfer, nicht auf der der Täter. Und: Dinge müssen ans Licht kommen und aufgearbeitet werden, damit Buße, Vergebung und Neuanfang möglich werden. Wenn die Kirchen das versäumen, verschleudern sie ihr Tafelsilber. Das höchste Gut, das sie einmal besessen haben: Glaubwürdigkeit.

Tags: , , , ,

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit. Mahler meint am 15.8.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren