Tiere im Winter

Auch wenn die meisten Tiere besser mit Kälte umgehen können als der Mensch, sollten Tierhalter im Winter doch einige Vorkehrungen treffen. Marius Tünte vom Deutschen Tierschutzbund rät Hundehaltern dazu, die empfindlichen Pfoten der Vierbeiner vor dem Rausgehen mit Melkfett oder Vaseline einzureiben. In Streusalz seien oft giftige Stoffe enthalten, die bei dem Tier Schmerzen verursachen können. Von Hundeschuhen oder Socken rät Tünte allerdings ab. Auch Pullover oder Mäntel braucht man den meisten Hunden nicht anzuziehen, ihr Fell schützt ausreichend gegen Wärme. Katzen halten sich generell lieber im Warmen auf. Gerade Freigängerkatzen sollten daher immer dich Möglichkeit haben ins Haus gehen zu können. Kleintiere wie Hamster und Meerschweinchen reagieren empfindlich auf Zug- und Heizungsluft. Hier ist es ratsam Heizungen entsprechend zu regeln.

 

 

 

 

 

Tiere im Winter
Tiere im Winter bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...