Radio Paradiso > Mediathek > Mehr als Ja und Amen > Thema am 9. November 2016: Pflege – die neuen Gesetze – was bedeuten sie für Pfegebedürftige?
Advertorial

Thema am 9. November 2016: Pflege – die neuen Gesetze – was bedeuten sie für Pfegebedürftige?

ProC_GF_Daniel-Schuster

Daniel Schuster, Geschäftsführer der ProCurand gGmbH

Ein Thema, das uns entweder als Angehörige betrifft – oder eines Tages eben – auch wenn man sich das nicht gern vorstellen mag – als Mensch, der auf Pflege angewiesen ist.

 

Ab 1. Januar nächsten Jahres tritt das sogenannte „Pflegestärkungsgesetz“ in Kraft. Darüber, was die Neuerungen für Pflegebedürftige bedeuten, spricht Christiane Winkelmann mit Daniel Schuster, Geschäftsführer der ProCurand gGmbH.

 

Künftig gibt es fünf Pflegegrade statt drei Pflegestufen. Auch das Begutachtungsverfahren ändert sich. Bei vielen Pflegebedürftigen und Ihren Angehörigen löst das Unsicherheiten aus: erhalte ich noch die gleichen Leistungen wie bisher? Werden die Leistungen teurer?

 

Christiane Winkelmann hat sich zusammen mit Daniel Schuster das neue Gesetzt und die damit verbundenen Änderungen genauer angeschaut und berichtet über die wichtigsten Neuerungen.

 

ProC_Logo

 

Die Unternehmen der ProCurand-Gruppe verstehen sich als moderne Dienstleistungsunternehmen. Ihr Ziel ist es, die Selbstständigkeit und Lebensqualität der Menschen auch im Alter und bei Pflegebedürftigkeit zu bewahren und zu fördern – getreu dem Motto „Lebensfreude kennt kein Alter“.

 

Die ProCurand Gruppe ist im altenpflegerischen Bereich tätig, hauptsächlich in der vollstationären Pflege. Aber auch ServiceWohnen mit ambulanten Dienstleistungen werden von ProCurand angeboten.

 

Informationen zu ProCurand

 

 


 

Hier können Sie die Sendung  noch einmal anhören:

 

Tags: , ,

Thema am 9. November 2016: Pflege – die neuen Gesetze – was bedeuten sie für Pfegebedürftige? bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...