The Heat is on

Mahler meint am 03.07.2015
[display_podcast]  
 
Deutschland schwitzt. Die Klimaanlagen in ICEs älterer Bauart fallen wieder reihenweise aus. Offensichtlich haben die vielen Streiktage des vergangenen Jahres nicht ausgereicht, um nachzubessern.
Schlimmer: viele ältere Menschen reagieren mit Kreislaufproblemen, die bis zum Zusammenbruch führen können. Schülerinnen und Schüler fordern Hitzefrei. Wobei: im Schatten eines Klassenzimmers ist man in diesen Tagen besser aufgehoben als im Freien. Und auch wir dazwischen stöhnen, stellen unsere Füße im Büro in Wasserkübel und verlassen die angestammte Kleiderordnung. Am Mittwoch sah ich sogar in der Deutschen Oper Männer in Shorts.
Wobei wir ja in einem Land leben, das mit diesen Temperaturen noch ganz gut umgehen kann. In Indien starben in den letzten Wochen 1.100 Menschen, die bei 48 Grad im Freien arbeiten mussten, ganz ohne Hitzefrei und ohne ausreichend Trinkwasser zu haben.
Wir jammern tatsächlich auf hohem Niveau über das Wetter. Weltweit hat die Klimakatastrophe aber viel drastischere Auswirkungen: die Versteppung großer Landstriche, die Ausdehnung der Wüsten, auch durch die weiter fortschreitende Rodung von Regenwäldern – wenn uns dieses Wetter etwas lehren sollte dann die Verdopplung der Anstrengungen, die Erderwärmung zu stoppen und umzukehren.
In diesem Sinne: ein schweißtreibendes Wochenende, das uns nachdenklich macht.
 
 

The Heat is on
The Heat is on bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...