Tarife im VBB Berlin-Brandenburg werden zum 1. April erhöht

Die Tarife im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) werden zum 1. April 2023 um knapp 5,62 Prozent erhöht – und zwar im gesamten Tarifgebiet. Das hat der Aufsichtsrat des größten deutschen Verkehrsverbundes auf seiner Sitzung beschlossen. Der ursprüngliche Vorschlag des Landes Berlin, die lange geplante Erhöhung der Ticketpreise nur im Land Brandenburg vorzunehmen, in Berlin das AB-Ticket aber auf dem bisherigen Niveau zu lassen, ist damit vom Tisch. Das hätte für Hunderttausende Pendler zu einem Ticketpreisgefälle geführt. Nun ist es am VBB, die auf den 1. April verschobene Erhöhung mit den Verkehrsunternehmen im Detail abzustimmen. Zuletzt waren die Fahrpreise in der Region zum 1. Januar 2021 gestiegen.

Tarife im VBB Berlin-Brandenburg werden zum 1. April erhöht
Tarife im VBB Berlin-Brandenburg werden zum 1. April erhöht bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...