Sonnenbrand bei Tieren

Wer bei diesem Wetter nach draußen geht muss sich schützen. Dass das für uns Menschen gilt, ist uns allen klar. Nur sind Sie sicher oft ratlos, was man bei Tieren beachten muss.

 

Aber auch Tiere müssen vor zu hoher Sonneneinstrahlung geschützt werden, sonst kann es zu Sonnenbränden und Hitzschlägen kommen.

 

Sonnenbrände entstehen am schnellsten bei Tieren mit heller Haut. Solche Tiere sollten unbedingt eingecremt werden.

 

Bei Tieren wie Kaninchen empfiehlt Dr. Nina Berg, mobile Tierärztin aus Kleinmachnow, einen Sonnenschutz aus Sonnenschirm und kaltem Tuch.

 

Vergisst man, bei hellhäutigen Tieren vorzusorgen, kann es sehr schnell zum Extremfall kommen, dem Hitzschlag. Dieser kann im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen.

 

Kommt es bei Tieren zum Hitzschlag, müssen diese kalt abgeduscht werden. Danach ist der Besuch beim Tierarzt Pflicht, genauso wie beim Sonnenbrand.

 

Hier wird der Veterinär eine Infusion geben, die die Symptome hemmt.

 

Die Tiere also am besten im Haus lassen oder gut schützen. Mit der richtigen Vorsorge ist Ihr Tier sicher.

 

Sonnenbrand bei Tieren
Sonnenbrand bei Tieren bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...