So klingt “Aida”

20160704_221615Am Freitag (8. Juli) feiert “Aida” Premiere bei den Schlossfestspielen in Schwerin. “Aida” macht die Verdi-Trilogie komplett, nach „Nabucco“ 2014 und “La Traviata” 2015. In Guiseppe Verdis Oper “Aida” geht’s um die äthiopische Königstochter Aida. Sie ist als Geisel nach Ägypten verschleppt worden. Dort ist sie die Dienerin von Königstochter Amneris. Aida verliebt sich in den ägyptischen Heerführer Radames – und er liebt Aida auch. Aber er soll Amneris heiraten und muss sich entscheiden – zwischen seiner Liebe und seiner Loyalität zum König.

 

Viele Monate lang hat das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin an der Inszenierung gearbeitet – 20160704_213429(0)der Open-Air-Bühne konnten die Schweriner beim Wachsen förmlich zugucken, hinter den Kulissen haben die Mitarbeiter am Bühnenbild gearbeitet, an den Kostümen, und natürlich haben die Solisten und die Chöre geprobt. Auf dem Alten Garten zwischen Schloss und Staatstheater laufen jetzt die letzten Proben. Bei einer dieser Proben waren wir dabei. Hier hören Sie wie “Aida” klingt:

 

 

So klingt “Aida”
So klingt “Aida” bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...