Sicherer Autokauf

auto-fahrenWer sich nach einer Probefahrt dazu animiert fühlt, das Gefährt zu kaufen, sollte einige Dinge beim Autokauf beachten. Denn der fahrbare Untersatz ist in vielen Haushalten der teuerste Vermögenswert. Gerade wer neu kauft, investiert oftmals viel Geld. Um sich teure Fehler zu ersparen, sollten einige Punkte in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken.

 

Oftmals beginnt das Interesse an einem Auto mit einem Inserat, das gelesen wird. Hierbei ist wichtig, dass die Angaben, die vom Verkäufer gemacht werden verlässlich sind und stimmen. Besonders aufmerksam sollte man bei Unfallfreiheit des Fahrzeugs sowie der Fahrleistung sein. Dabei ist es hilfreich, zum Termin der Begutachtung, das Inserat zur Hand zu haben. Entweder mit einem herkömmlichen Smartphone fotografiert oder einfach ausgedruckt.

 

Ebenso sollte ein Auto niemals ohne schriftlichen Vertrag, etwa per Handschlag, gekauft werden. Zudem sollten alle Sachverhalte, die persönlich wichtig sind, in diesen aufgenommen werde. Das erleichtert im Streitfall die Beweispflicht. Ebenfalls sollte man sich versichern, dass im Vertrag das Fahrzeug eingetragen ist, welches zur Probe gefahren oder begutachtet wurde. Zu erkennen ist dies an der Fahrgestellnummer. Denn unter rein rechtlichen Aspekten wird vom Käufer das Fahrzeug gekauft, das vertraglich vereinbart ist. Ebenso ist es wichtig, dass wenn der Verkäufer nicht mit dem Halter identisch ist, eine Vollmacht nachgewiesen werden kann. Mit der Unterschrift unter dem Kaufvertrag ist der Autokauf jedoch noch nicht abgeschlossen. Erst wenn alle Papiere sowie der Schlüssel ausgehändigt wurden und der Käufer den Kaufbetrag vollständig bezahlt hat, ist der Kaufvertrag erfüllt.

 

Wie eingangs erwähnt, ist die Anschaffung eines Autos für viele Menschen eine teure Angelegenheit. Dabei greifen viele auf die Unterstützung von externen Geldgebern zurück, um die neue Investition ermöglichen zu können. Muss es einmal schnell gehen, kann eine Direktbank oftmals innerhalb eines Tages reagieren und Geld bereitstellen.

 

Notwendige Papiere bei einem Autokauf sollten genau geprüft werden. So muss die Zulassungsbescheinigung Teil II vorliegen. Für angemeldete Fahrzeuge wird zudem die Zulassungsbescheinigung Teil I benötigt. Im Falle des bereits abgemeldeten Autos muss die Abmeldebescheinigung vorliegen. Handelt es sich um ein Fahrzeug, das bereits mehr als drei Jahre auf dem Buckel hat, ist für den Käufer die Bescheinigung der Hauptuntersuchung interessant. Ist der fahrbare Untersatz zudem baulich verändert, muss eine Allgemeine Betriebserlaubnis für sämtliches Zubehör vorliegen.

 

Dabei ist gerade der Kauf oder Verkauf von Autos im privaten Bereich besonders kritisch zu sehen. Denn die Geldübergabe kann hier zu Problemen führen. Besonders, wenn es um hohe Summen geht, die Bar ausgehändigt werden sollen. Optimal wäre es in diesem Fall nicht alleine zur Bezahlung zu gehen. Das sichert ab und im Notfall ist ein Zeuge vor Ort. Perfekt wäre eine Übergabe des Kaufbetrages direkt in einer Bank. Eine sichere Variante ist zudem die Nutzung eines Drittanbieters. Hier ist EasyCarPay, jetzt “sicherbezahlen” zu nennen. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, ohne Bauchschmerzen und riskante Überweisungen, den Autokauf abzuwickeln. Hier kann der Betrag für das Fahrzeug hinterlegt werden und der Verkäufer wird über den Zahlungseingang via SMS informiert. Kommt der Handel zustande und bei der Abholung ist alles in Ordnung, gibt der Autokäufer den Betrag einfach frei.

 

Sicherer Autokauf
Sicherer Autokauf bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...