Septemberfreuden: Die Herbst-Trends 2016

berlin-herbstDer Herbst steht vor der Tür: Die Nächte werden allmählich kühler, Blätter wehen von den Bäumen auf die Straßen und die letzten warmen Sonnenstrahlen tauchen die Stadt in goldenes Licht. Die Designer haben in diesem Jahr ihr Bestes gegeben, damit die Damenwelt sowohl gemütlich als auch modebewusst durch die dritte Jahreszeit schreitet.

 

Die gute Nachricht vorab: Die Trends für diesen Herbst sind nicht nur für jede Figur und Körpergröße umsetzbar, sie sind auch ausgesprochen kuschelig.

 

Romantik trifft Coolness

 

Während die Designer im letzten Herbst der grauen Tristesse mit knalligen Farben begegneten, sind die Modekreationen von 2016 in sanfteren Tönen gehalten. Auf den Catwalks wurden neben den Klassikern Schwarz, Grau und Braun gedeckte Töne wie Cremeweiß und zartes Rosé sowie erdiges Olivgrün gesichtet; Karos, Samt und Rüschen erstreckten sich von Kopf bis Fuß. Romantische Blusen und Röcke in pudrigen Farben, verziert mit Tüll oder Rüschen, werden mit maskulinen, clean geschnittenen Evergreens wie Westen, Parkas und Ponchos in Erdtönen kombiniert.

 

Ponchos und Capes

 

Anscheinend haben die Designer beim Entwurf ihrer diesjährigen Herbstkollektionen Deichkind gehört. Denn dieser Herbst steht ganz unter dem Motto “Denken Sie groß!” Ob mit Ethno-Mustern, klassisch-elegant in Wolle oder in satten Beerentönen, die an eine skandinavische Landschaft erinnern: Locker geschnittene Capes und Ponchos dominieren die Herbstmode. Egal, für welchen Überwurf Frau sich entscheidet: Die Ärmel an Jacken und Pullovern sind auf jeden Fall extralang. Unter einem Poncho oder einem weiten Cape ist noch reichlich Platz für Samt- und Strickpullover. Luftig-leichte Ponchos fürs Büro, bereits reduzierte Capes mit Kaschmiranteil für den Herbstspaziergang sowie plüschige Jacken für gemütliche Teerunden mit den Freundinnen gibt es online in allen Größen – von S bis 3XL. Große Frauen mit Kurven können diese Trends also genauso mitmachen wie kleine, zierliche.

 

Midi-Röcke und weite Hosen

 

Fans von Leggings und Skinny Jeans müssen jetzt stark sein: In diesem Herbst ist es endgültig an der Zeit, sich von den hautengen Beinkleidern zu verabschieden. Einen kleinen Trost gibt es immerhin: Weite Marlene-Hosen, bodenlange Haremshosen und 7/8-Culottes garantieren größtmögliche Beinfreiheit. Auch bei den Röcken steht Bequemlichkeit im Vordergrund. Nachdem im Sommer vor allem leichte Maxikleider zu sehen waren, tragen die Models auf den Laufstegen nun Midi-Röcke – eines der Must-Haves für die dritte Jahreszeit. Die knielangen Röcke schmeicheln sowohl breiten als auch schmalen Hüften, sie sind bürotauglich und sexy zugleich. Bequeme Boots, hohe Stiefeletten oder sportliche Vans an den Füßen und eine Lederjacke über den Schultern – fertig ist ein cooler Alltagslook, der jedes Wetter mitmacht.

 

Bildrechte: Flickr IMG_8881 Hamish Evans CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 

 

Septemberfreuden: Die Herbst-Trends 2016
Septemberfreuden: Die Herbst-Trends 2016 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...