Radio Paradiso > Tipps & Themen > Selbstbewußte Frauen im Portrait. Beitrag zu #metoo in Charlottenburg
 

Selbstbewußte Frauen im Portrait. Beitrag zu #metoo in Charlottenburg

Seit einiger Zeit sind wir hier in der Redaktion Teil der Kampagne „Thursdays in Black“, also „Donnerstags in Schwarz“. Donnerstags tragen wir schwarze Kleidung, um uns mit Frauen, die Gewalt erfahren oder sich dagegen einsetzen zu solidarisieren. 

 

meeto_wagner

 

Für die Künstlerin Sibylle Wagner war #metoo der Anlass für ein ganz besonderes Projekt…“frauen stimmen“ heißt es.

Am Sonntag (5. Mai) eröffnet die Foto-Ausstellung mit Frauenportraits in der Kommunalen Galerie am Hohenzollerndamm.
Welche Frauen wurden  portraitiert?

 

 

Die Frauen in der Ausstellung kommen auch zu Wort. Sie haben sie um Statements gebeten zur metoo Debatte und daraus eine Soundcollage gemacht. Die können wir in der Ausstellung auch hören.
Was würden Sie sich wünschen, wie soll weiter mit dem Thema umgegangen werden?

 

Ihre neue Ausstellung heißt „frauen stimmen“. Die Foto-Ausstellung mit zeitgenössischen Frauenportraits eröffnet diesen Sonntag (5. Mai) in der Kommunalen Galerie am Hohenzollerndamm und geht bis 4. August. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

Selbstbewußte Frauen im Portrait. Beitrag zu #metoo in Charlottenburg bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...