Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Seh’n so Sieger aus? Mahler meint am 25.9.2017
 

Seh’n so Sieger aus? Mahler meint am 25.9.2017

 

Wer sich als Gewinner und Verlierer der Wahl empfindet sieht man weder in der Elefantenrunde noch anschließend bei Anne Will. Man sieht es Punkt 18 Uhr nach dem Countdown in den Parteizentralen bzw. bei den zentralen Wahlpartys. Ob Jubel oder verhaltener Beifall – das ist die Kernaussage. Gejubelt wurde zweimal: Bei der FDP und bei der AfD. Offensichtlich waren die Liberalen und die Rechtsnationalen für den Wähler einzige Alternative zur aktuellen Politik.

 

Worauf sich die SPD auch schleunigst zu einer Alternative machen will – von fehlender Kante in der GroKo ist keine Rede bei Martin Schulz und Manuela Schwesig. Nur noch von linker Politik, die man nun mal eben nur in der Opposition richtig machen könne.

 

Derweil thronten die Kanzlerin und ihr CSU-Kollege Hermann souverän über allem – sie mit gewohnt gelangweiltem und etwas schmollendem Gesichtsausdruck, er wie immer mit strahlendem Siegerlächeln – in der größten Kriese der CDU/CSU. Die Götterdämmerung ist längst angebrochen – alle wissen, dass es weder mit Merkel noch mit Horst Seehofer, der sich vorsichtshalber im Fernsehen nicht sehen ließ, ein „Weiter so“ geben wird.

 

Und die Gewinner? Lindner und Kubicki, die gewohnt souverän ihre Auftritte absolvierten. Sie gehören der nächsten Regierung an, soviel ist sicher. Wir auch die Grünen, obwohl beide kleine Parteien die SPD nicht so ungeschoren vom Acker kommen lassen wollten.

 

Und ein griesgrämiger alter Mann, der wie immer dummes Zeug redete und die passende Jagdhundkrawatte, die man schon kennt, angelegt hatte um „Merkel zu jagen“. Die ist bereits von den Wählern zur Strecke gebracht worden, Herr Gauland. Ansonsten wussten Meuthen und Gauland nichts Inhaltsschweres zu sagen. Außer dass sie überhaupt nicht rechtspopulistisch wären.

 

Fazit: Die Protestwähler werden sich von der AfD abwenden. Und das sind immerhin 60% oder 7,8% der Wahlerstimmen. Bleiben 5,0% Überzeugte. Die hatte die NPD früher auch fast schon mal. Die anderen Parteien werden gründlich an ihrem Profil arbeiten müssen. Wahlsieger ist die Parteienlandschaft. Weil sie aufgemischt wurde und die Parteien sich neu profilieren müssen – aus der Stagnation der GroKo heraus.

 

Tags: , , , ,

Seh’n so Sieger aus? Mahler meint am 25.9.2017 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,02 von 5 Punkten, basierend auf 47 abgegebenen Stimmen.
Loading...