Schlank trotz Schwangerschaft?

schwangerDie Gerüchteküche um Sabia Boulahrouz brodelt seit Wochen: Ist sie nun wirklich schwanger oder täuscht sie die Schwangerschaft nur vor? Denn nach eigenen Angaben soll sie bereits im sechsten Monat schwanger sein, präsentiert sich zeitgleich aber rank und schlank wie selten zuvor.

 

Doch wie viel sollte eine Frau während der Schwangerschaft denn „normalerweise“ zunehmen?

 

Im Folgenden möchten wir dazu einen Überblick geben:

Im Allgemeinen geht man während der gesamten Schwangerschaft von 40 Wochen von einer Gewichtszunahme von 10 bis 16 kg aus. Ist die werdende Mutter bereits vor der Schwangerschaft übergewichtig, sollte auf die Gewichtzunahme geachtet und eine Zunahme von mehr als 10 kg vermieden werden. Normalerweise nehmen Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel eh nicht zu, da sie zum einen noch keinen erhöhten Energiebedarf haben und zum anderen wegen oft schwangerschaftsbedingter Übelkeit wenig bei sich behalten und nur kleine Portionen vertragen. Ein Gewichtsverlust ist in dieser Phase der Schwangerschaft daher nicht unüblich. Im Verlauf der weiteren Monate lässt die Übelkeit meistens nach und der Appetit wächst. Ab dem 4. Monat erhöhen sich von Monat zu Monat der Energiebedarf und somit auch das Gewicht. Schwangere Frauen sollten während ihrer Schwangerschaft immer ein Auge auf ihr Gewicht haben. Denn bei zu viel Gewicht können auch Schwangerschaftskomplikationen auftreten, wie etwa Wassereinlagerungen im Gewebe, Bluthochdruck oder Schwangerschaftsdiabetes. Die richtige Ernährung ist demnach besonders während der Schwangerschaft ein unbedingtes Muss. Wer dabei Hilfe braucht, kann sich vom Frauenarzt mittlerweile die Ernährungsberatung auch verschreiben lassen.

 

Übergewicht in der Schwangerschaft

Liegt der BMI (Body-Mass-Index) bei werdenden Müttern zu Beginn der Schwangerschaft bei mehr als 30 kg/m², ergeben sich einige Risiken für Mutter und Kind: Es kann zu Fehlbildungen kommen, wie z.B. Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Fehlbildung des Herzens, der Bauchwand oder sogar des Gehirns, es steigt das Risiko von vorgeburtlichen Infektionen und Frühgeburten sowie die Größe der Kinder erhöht das Verletzungsrisiko der Mutter bei der Geburt. Darüber hinaus erkranken übergewichtige Frauen in der Schwangerschaft öfter an Bluthochdruck und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Die genauen Ursachen sind unklar. Da Übergewicht meist Hand in Hand mit einer ungesunden einseitigen Ernährung geht, können sich der potentielle Vitaminmangel und die Stoffwechselprobleme schlecht auf den Säugling auswirken.

 

Finger weg

Schwangere sollten daher von einseitiger und fettiger Ernährung genauso die Finger lassen wie von Fastentagen und Diäten, die nicht unbedingt medizinisch notwendig sind. Nur mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung bleiben Sie und Ihr Baby gesund und munter.

 

Foto: (c)Ciuska/pixabay.com

Schlank trotz Schwangerschaft?
Schlank trotz Schwangerschaft? bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...