RE-Gnose statt PRO-Gnose.

Jeden Morgen nach dem Aufstehen konsumiere ich die neuesten Nachrichten zur Coronoa-Pandemie. Ich merke, dass meine Angst dabei immer größer wird. Wie die Szenarien, die ich mir ausmale, immer dunkler und bedrohlicher werden. Deutschlands führender Trend-For-scher Matthias Horx lädt uns zu einer Übung ein, mit der er in Visionsprozessen bei Unternehmen gute Erfahrungen gemacht hat. Er nennt sie die RE-Gnose. Im Gegensatz zur PRO-Gnose schauen wir mit dieser Technik nicht “in die Zukunft”. Sondern von der Zukunft aus ZURÜCK.

Stellen wir uns eine Situation im Herbst vor, sagen wir im September 2020. Wir sitzen in einem Straßencafé in einer Großstadt. Es ist warm, und auf der Straße bewegen sich wieder Men-schen. Bewegen sie sich anders? Ist alles so wie früher? Schmeckt der Wein, der Cocktail, der Kaffee, wieder wie früher? Wie damals vor Corona? Oder sogar besser? Worüber werden wir uns rückblickend wundern?

Ich möchte Ihnen Mut machen, einen Zettel und einen Stift in die Hand zu nehmen und die RE-Gnose weiter zu denken. Wenn sie das Glück haben und mit einem Menschen zusammen sein dürfen, Re-gnostizieren sie doch gemeinsam und stecken sie sich gegenseitig an. Und schreiben das auf. Es gibt ein Leben nach der Corona-Pandemie. Dieses Leben wird ein ande-res sein. Meiner Meinung nach ein besseres, zumindest ein bewussteres. Lassen sie sich nicht von der Angst fesseln. Sondern von der RE-Gnose ermutigen.

RE-Gnose statt PRO-Gnose.
RE-Gnose statt PRO-Gnose. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
13,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...