Radio Paradiso > Mediathek > Mahler meint > Plastikgeld ist gefährlich. Mahler meint am 17.9.2019
 

Plastikgeld ist gefährlich. Mahler meint am 17.9.2019

160203_Mahlermeint_bannerJetzt ist Schluss. Ich habe keine neue beantragt. Hört Ihr das, Ihr Hacker da draußen? Erst 3.000.–, abgebucht aus Indien. Gesperrt, neue Karte bekommen. Dann 350 Euro. Abgebucht aus Indonesien. Kreditkarte gesperrt, neue bekommen von einer anderen Kreditkartenfirma. Nach kurzer Zeit kam diese weg, im Ausland. Gestohlen, verloren, keine Ahnung. Sofort eine neue bekommen. Und am Wochenende 150.– Euro abgebucht, aus Holland. Jetzt habe ich sie gesperrt und keine neue beantragt. Schluss. Ich habe nachgedacht: Wozu brauche ich die überhaupt? Dier EC Karte reicht völlig. Und davon habe ich nicht nur eine im Geldbeutel, der eigentlich Kartenbeutel heißen müsste. Jetzt wird gleich richtig gemistet. Kundenkarten: Ungefähr 30. Weg damit, inclusive dem ganzen Bonus-Scheiß. Ich werde einen Selbstversuch starten. Und mich weiter gegen die Abschaffung des Bargeldes wehren. Am Samstag der erste Härtetest: Ich gehe mit 2 Enkeln ins Stadion. VfB Stuttgart gegen Greuther Fürth. In der Mercedes-Benz-Arena gibt es kein Bargeld mehr. Man muss Guthaben kaufen – auf einer eigenen VfB-Kreditkarte. Also: nach dem Spiel wird bei Mahlers gegrillt, Wasser gibts gratis. Bier muss nicht sein im Stadion. Und heute gehe ich zum vierten Mal zur Polizei, Kreditkartenbetrug anzeigen. Manchmal frage ich mich schon, was wir uns mit dem Online-Banking eigentlich angetan haben. Immer mehr Kneipen, in die ich gerne gehe, sagen inzwischen: Nur Bares ist Wahres. In einer amerikanischen Bank habe ich mal  den Spruch gelesen: „In God we trust – anyone else have to pay cash.“ Vielleicht außer Jonny Cash – der kann ja mit seinem guten Namen bezahlen.

Tags: , , ,

Plastikgeld ist gefährlich. Mahler meint am 17.9.2019 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...