Planen Sie Ihre Auslandsreise sicher – mit der richtigen Reiseversicherung

Die Sommerferien stehen vor der Türe und bei einem Blick in die strahlende Sonne bekommt man so richtig Lust auf Urlaub. Ob Entspannungsurlaub am Meer oder aktive Tage in den Bergen, jeder hat seine Wünsche und Träume und kann es kaum erwarten, endlich loszufahren. Bei der Buchung oder auch noch hinterher, kurz vor Urlaubsbeginn, sollte man jedoch schnell inne halten und überlegen, ob man selbst und die ganze Familie bzw. andere Mitreisende ausreichend versichert sind. Für Urlaubsreisen gibt es zahlreiche unterschiedliche Versicherungen und je nach eigener Situation, können manche davon sinnvoll und andere eher überflüssig sein. Beschäftigen sollte man sich mit dem Thema dennoch, um auf der sicheren Seite zu sein. Hier die wichtigsten Hintergründe und Informationen zu Reiseversicherungen.

 

Auslandskrankenversicherung

 

Die Nummer eins unter den Versicherungen – auch im Ausland – ist die Krankenversicherung. Warum? Leider ist man auch im Urlaub nicht vor Krankheiten geschützt und kleinere Verletzungen passieren so schnell. Ein Arzt- oder sogar Krankenhausbesuch kann dann notwendig werden. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte noch einmal mehr darauf achten, dass alle ausreichend versichert sind, ein Ausrutschen beim Spielen und Herumtoben reicht schon für eine verstauchte oder sogar gebrochene Hand. Bei Reisen in (kulturell) weit entfernte Länder kann es zudem zu Problem durch das veränderte Klima oder aufgrund des unbekannten Essens kommen. Man ist einfach sehr viel ruhiger und entspannter, wenn man weiß, dass man vor Ort einen Arzt aufsuchen kann und die Kosten erstattet bekommt.

 

Was? Die Auslandskrankenversicherung deckt verschiedene Dinge ab, es kommt natürlich auch auf den Versicherungsanbieter und den jeweiligen Tarif an. Zu den wichtigsten Leistungen gehören jedoch: Ärztliche Behandlungskosten (ambulant und stationär), Kosten für Medikamente und Arzneimittel, grundlegende zahnärztliche Behandlungen, Transport ins nächste Krankenhaus und Rücktransport ins Heimatland. Manche Auslandskrankenversicherungen beinhalten auch Privathaftpflicht- oder Gepäckversicherungen, diese Zusätze können für manche wichtig sein, sind jedoch auf kürzeren Urlaubsreisen meist nicht notwendig. Auslandskrankenversicherungen sind private Versicherungen, das bedeutet, man zahlt in der Regel vor Ort erst einmal selbst und bekommt das Geld zurück erstattet. Ausnahmen können sehr hohe Kosten, zum Beispiel für OPs sein.

 

Wo?/Wie? Es gibt zahlreiche Versicherungsanbieter in Deutschland und die meisten von ihnen bieten auch Auslandskrankenversicherungen an. Die Reiseversicherungen werden jedoch in der Regel privat abgeschlossen und nicht bei der gesetzlichen Krankenkasse beantragt. Welche Versicherung für wen die Richtige ist, ist eine sehr individuelle Entscheidung. Je nachdem, wie viele Personen man versichern möchte, welche Leistungen gewünscht sind und wie lange die Urlaubsreise dauert, können unterschiedliche Angebote in Frage kommen.

 

Heute kann man die meisten Versicherungen auch online beantragen und abschließen, das ist sowohl der schnellste, als auch einfachste Weg. Natürlich kann genauso auch ein Büro der Versicherungsgesellschaft in der Nähe aufgesucht und die Versicherung dort persönlich abgeschlossen werden. Ein Beispiel wäre die Auslandskrankenversicherung von MAWISTA.

 

 

Welche Länder? Wer innerhalb Europas reist, benötigt in der Regel keine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung, sondern lediglich die Europäische Versicherungskarte von der bisherigen normalen Krankenversicherung in Deutschland. Durch die Sozialversicherungsabkommen der Europäischen Union ist der Versicherungsschutz dann gewährleistet. Auch mit manchen anderen Ländern bestehen ähnliche Abkommen, hier sollte man sich vor der Abreise informieren. Für die meisten außereuropäischen Länder und für Reisen nach Übersee sollte jedoch eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden.

 

Tipps! Um bei der Versicherung zu sparen, kann man einige kleine Dinge beachten. Ein Vergleich verschiedener Versicherungen ist zum Beispiel immer sehr sinnvoll. So erkennt man schnell, welche Versicherung und welcher Tarif am umfassendsten und günstigsten ist. Für Familien gibt es oft auch Familienangebote, die im Endeffekt günstiger sind, als für jeden eine einzelne Versicherung abzuschließen. Hier immer nachfragen, falls einem das nicht gleich angeboten wird.

 

Wichtig: Immer alle Nummern und Kontaktdaten des Versicherers mitführen, um im Notfall gleich Bescheid geben zu können.

 

Reiserücktrittsversicherung

 


Warum?
Für Flugreisen oder Reisen, bei denen viel im Voraus gebucht wurde, kann eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll sein. Außerdem gilt es die eigene Situation zu beachten, ist man zum Beispiel zum Buchungszeitraum arbeitslos, jedoch auf Jobsuche, kann es sein, dass man vom Neuen Arbeitgeber nicht sofort Urlaub bekommt. Bei Rundreisen und auch Schiffsreisen entstehen hohe Stornierungsgebühren und auch einen Flug kann man nicht ohne weiteres absagen. Ohne Versicherung ist ein abgebrochener oder abgesagter Urlaub zweifach ärgerlich. Zum einen, weil man nicht gehen kann und zum anderen, weil man dennoch auf den Kosten sitzen bleibt. Die Reiserücktrittsversicherung kann auch bei lange im Voraus gebuchten Reisen sinnvoll sein, denn man weiß nie, was sich ändert.

 

Was? Eine Reiserücktrittsversicherung übernimmt die Stornierungskosten im Fall einer abgesagten Reise aufgrund der im Versicherungsvertrag festgehaltenen Gründe. Gründe können zum Beispiel sein: Krankheit, schwerer Krankheits- oder Todesfall im Verwandtenkreis, Verlust oder Neubeginn der Arbeit oder auch Impfunverträglichkeit. Weitere Gründe können je nach Versicherungsvertrag bestehen.

 

 

 

Wo?/Wie? Gleich wie die Auslandskrankenversicherung wird auch die Reiserücktrittsversicherung privat abgeschlossen und ist bei den meisten Versicherungsanbietern erhältlich. Wer es noch unkomplizierter möchte kann auch direkt bei der Buchung der Reise (z.B. im Reisebüro oder auch online) eine Reiserücktrittsversicherung mitbuchen. Jedoch sollte man in diesem Fall wenigstens kurz in den Vertrag schauen, welche Gründe versichert sind. Wer die Versicherung separat abschließt, hat meist mehr Flexibilität und kann einen individuelleren Tarif finden. Ein Beispiel wäre die ELVIA- Reiserücktrittsversicherung von Allianz.

 

Welche Länder? Die Reiserücktrittsversicherung wird länderunabhängig gebucht. Kriterien für den Abschluss sollten eher die Anreise und die Buchungen vor Ort sein. Teure Flugreisen sollte man zum Beispiel eher versichern, wenn man mit dem Auto fährt ist eine Reiserücktrittsversicherung nicht unbedingt notwendig. Ist vor Ort eine feste Toru mit wechselnden Hotels gebucht, kann dies auch ein Argument für eine Versicherung sein, denn ansonsten zahlt man Gebühren für jedes einzelne Hotel.

 

Tipps! Es wird bei der Reiserücktrittsversicherung oftmals noch unterschieden zwischen Versicherungen mit und ohne Abbruchversicherung. Das bedeutet, man kann auch noch nach Reiseantritt die Reise abbrechen und die Kosten werden übernommen oder nicht. Bei der Reiserücktrittsversicherung kann es außerdem sinnvoll sein, eine Jahrespolice zu wählen. Bei längeren Reisen oder mehr als einer Reise im Jahr kann dies schnell günstiger kommen, als wenn jede Reise einzeln versichert wird. Achten Sie außerdem darauf, wie hoch die Selbstbehalte im jeweiligen Vertrag sind. Je nach Reiseart können diese stark variieren.

 

Planen Sie Ihre Auslandsreise sicher – mit der richtigen Reiseversicherung
Planen Sie Ihre Auslandsreise sicher – mit der richtigen Reiseversicherung bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...