Pfarrer Manfred Fischer geht in den Ruhestand

Man kennt ihn vor allem als den Mauerpfarrer: Pfarrer Manfred Fischer setzte sich als unermüdlicher Mahner und Initiator von Veranstaltungen schon seit den frühen 90er Jahren für den Erhalt der Mauerreste an der Bernauer Straße ein.

 

Am Sonntag wird der nun 65-Jährige nach 36 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet. Im Rahmen eines Festgottesdienst in der Weddinger Kapelle der Versöhnung wird er feierlich von seinem Amt als Pfarrer entpflichtet.

 

„Pfarrer Fischer hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Erinnerung an das Leid der Teilung Berlins und unseres Landes einen angemessenen Ort in der Mitte unserer Stadt gefunden hat“, so der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit.

 

Pfarrer Manfred Fischer geht in den Ruhestand
Pfarrer Manfred Fischer geht in den Ruhestand bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...