Radio Paradiso > Tipps & Themen > Wohnen > Neues Jahr, neues Wohndesign
 

Neues Jahr, neues Wohndesign

wohndesignFür die meisten Menschen hat die Zeit zwischen den Jahren einen besonderen Zauber. Ein Jahr geht zu Ende und es bietet sich Gelegenheit, Vergangenes Revue passieren zu lassen. Was ist gut gelaufen und was kann ich verbessern? Dinge aussortieren und den Frühjahrsputz beginnen, das sind zwei übliche Traditionen zum Jahresanfang.

 

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, meint, dass der Jahresbeginn 2015 dazu anregen sollte, innezuhalten und über die eigenen Beziehungen und das Miteinander nachzudenken. Wesentliche Fragen sind: Welche Menschen sind neu in mein Leben getreten? Welche sind gegangen und wie kann ich bestehende Beziehungen verbessern? Dazu gehört auch, wie man mit seinem Zuhause umgeht. Schließlich bietet das eigene Heim den idealen Ort der Begegnung. Der Jahresanfang ist daher genau die richtige Zeit, sein Wohnzimmer einladend für Freunde und Gäste einzurichten.

 

Neue Wandgestaltung bringt neues Leben

 

Tapezieren ist eine einfache Möglichkeit, die Atmosphäre des Raumes zu beeinflussen. Bei der Wahl des Tapetenmusters sollte man die Größe des Raumes berücksichtigen. So kann man ein großes Zimmer durch kontrastreiche Ornamentik aufwerten. Bei kleineren Räumen setzt man dunkle Farben oder detaillierte Muster besser nur mit Bedacht ein, lässt man damit den Raum doch optisch schnell noch kleiner wirken. Am besten beschränken sich die Musterungen bei kleinen Zimmern auf ein bis maximal zwei Wände.

 

Bilder gehören ebenfalls zur Wandgestaltung und lassen sich gut mit dem Ratschlag von Herrn Bedford-Strohm verbinden. So helfen Kalender mit Fotos von geliebten Menschen, sich schöne Momente des vergangenen Jahres wieder in Erinnerung zu rufen. Bei Posterxxl.de lassen sich solche Kalender auch online gestalten – mit genauen Anleitungen gelingt dies selbst Internet-Anfängern.

 

Neues Licht sorgt für Gemütlichkeit

 

Licht beeinflusst die Atmosphäre in besonderem Maße, daher sollte man sich über sein Lichtkonzept ausreichend Gedanken machen. Lichtspots eigenen sich hervorragend dafür, Akzente zu setzen und bestimmte Bereiche der Wohnung hervorzuheben. Alternativ können Kerzen diese Aufgabe übernehmen. Für die grundsätzliche Beleuchtung kommen zwei bis drei Leuchten infrage. Ob schlicht oder antik, das sollte dem Stil des Wohnzimmers angepasst werden.

 

Mit ein paar einfachen Tricks kann man seinem Zuhause ein neues Gesicht verleihen. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, das eigene Wohnzimmer zu einem Hort der Begegnung umzugestalten.

 

Tags: , , , , , , , ,

Neues Jahr, neues Wohndesign bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hämmern, Bohren, Schleifen – Deutschland im Do-it-yourself-FieberHämmern, Bohren, Schleifen – Deutschland im Do-it-yourself-Fieber Des Deutschen liebste Beschäftigung ist mittlerweile ihr Eigenheim. Es wird saniert, renoviert und dekoriert was das Zeug hält. Heutzutage gibt die Mehrzahl der Bundesbürger den größten […]
  • NATUREHOMENATUREHOME NATUREHOME – das steht für hochwertige Produkte für alle Räume im Haus und Garten, die natürliche und nachhaltige Bio-Materialien mit stilvollem Design.
  • Neues Wohndesign mit wenigen HandgriffenNeues Wohndesign mit wenigen Handgriffen „Weniger ist mehr" – diese Empfehlung ist sehr beliebt und lässt sich auf viele Designfragen antwenden. Se lässt sich auch darauf beziehen, dass man mit weniger Handgriffen mehr erreichen […]
  • Cocooning vs. HomingCocooning vs. Homing Der Wohntrend "Cocooning" (engl. eigtl.: "verpuppen", "sich in einen Kokon einspinnen") scheint vorbei zu sein.

Kommentare

  • Elfriede sagt:

    Was für eine schöne Idee. Ich muss sagen, dass ich auch schon darüber nachgedacht habe, meinen Wohnraum ein wenig zu verändern. Einfach ein bisschen modischer zu gestalten, bei mir ist alles so retro!

  • Elisa K sagt:

    Menschen wir mir fällt es relativ schwer Zimmer neu zu gestalten, da ich einfach kaum Ideen dafür habe und auch nicht die Muse passende Dekorationen zu finden. Es wäre mal schön, wenn man ein paar Beispiele hätte, die man vergleichen kann, das wäre echt toll. Außer bei Lampen, da finde ich immer was. Nur muss man sich die auch kaufen können. :D Danke trotzdem für den tollen Artikel. :)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *