Radio Paradiso > Tipps & Themen > Berlin > Neues Jahr, neuer Job?
 

Neues Jahr, neuer Job?

bewerbungDie Unzufriedenheit vieler Berufstätiger steigt leider von Jahr zu Jahr. Doch die Angst vor einem Wechsel oder gar vor Arbeitslosigkeit hält so manchen Arbeitnehmer in seinem Job. Dabei gibt es bundesweit zahlreiche Unternehmen mit spannenden Betätigungsfeldern, die händeringend nach Personal suchen. Vielleicht ist es an der Zeit ins kalte Wasser zu springen und 2017 beruflich neu durchzustarten.

 

Jobwechsel 2.0

 

Das digitale Zeitalter sorgte in der Vergangenheit durchaus für den Abbau von Stellen. Jedoch schaffte die Technologisierung auch zahlreiche neue Berufe. Viele dieser neuen Berufszweige sind dem Ottonormalverbraucher immer noch völlig unbekannt. Wer weiß also welches Talent in Ihnen noch schlummert, dass erst in einem neuen Job zur Geltung kommt. Auch 2017 gibt es zahlreiche spannende und noch unentdeckte Stellenangebote in Berlin, bei denen es sich lohnt mal etwas näher hinzuschauen.

 

In diesen weltweit unruhigen Zeiten setzen viele Berufstätige auf Nummer sicher, obwohl sie in ihrem derzeitigen Job vielleicht gar nicht glücklich sind. Das Risiko eine falsche Entscheidung zu treffen, führt dazu, dass die Unzufriedenheit im eigenen Job immer weiter steigt. Dabei ist Veränderung so wichtig und kann das Leben in ganz neue Bahnen lenken. Während vor allem die IT-Branche boomt und viele neuen Jobs im Online Segment entstanden und immer wieder neu erschaffen werden, erfinden sich parallel dazu auch alte Berufe neu oder neue Berufe entstehen, die sich Themen wie Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit widmen. Auch Handwerkliche Berufe kommen langsam wieder in Mode. Massenware wird immer kritischer gesehen und die Nachfrage nach Individualität und echtem Handwerk steigt wieder. Doch wohin führen uns diese vielen unterschiedlichen Entwicklungen? Zwar profitieren wir vom technischen Fortschritt, doch gleichzeitig scheint es uns zurück zu ziehen zu den offline Berufen. Wie könnten also die Jobs von morgen aussehen?

 

Die Jobs von morgen

 

Die Jobs von morgen werden sicherlich immer mehr eine Brücke bauen zwischen der online und der offline Welt. Trends wie Upcycling eröffnen immer mehr Menschen auch berufliche Perspektiven. Bundesweit gibt es immer mehr Modegeschäfte, die Upcycling – also recycelte – Kleidung verkaufen, und das sehr erfolgreich. Ebenso erobert die Landwirtschaft immer mehr den urbanen Raum. Es entstehen weltweit immer mehr Gärtnereien und Imkereien auf Hochhäusern und schaffen somit ebenfalls, als uraltes Gewerbe, neue berufliche Chancen. Gleichzeitig schreitet auch die Technologie immer weiter voran. In Asien und Amerika sind Roboter mittlerweile kein Science-Fiction Stoff mehr, sondern Realität. Es ist daher gar nicht abwegig, dass es in der Zukunft auch so etwas wie Roboterverteter oder Roboterberater geben wird. Die Welt befindet sich im ständigen Wandel, daher werden alte Berufe aussterben und neue entstehen. Doch die Vielfalt wird uns erhalten bleiben. Und diese Vielfalt gilt es zu nutzen. Machen Sie sich auf die Suche nach neuen interessanten und spannenden Betätigungsfeldern, bevor Sie 40 Jahre lang in einem Beruf bleiben, der Sie nicht glücklich macht.

 

 

Neues Jahr, neuer Job? bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren

  •  log in log in Alleinerziehende habens echt nicht leicht: Arbeit, Haushalt und Kinder müssen sie unter einen Hut bekommen.
  • Human League (Huxleys)Human League (Huxleys) In den 80ern landete diese New-Wave-band mit ihrem Hit „Dont you want me“ zu Recht in den Charts und ist seitdem nicht mehr wegzudenken aus der Szene des Elektropops: THE HUMAN LEAGUE!
  • Zukunftsraum Historische MitteZukunftsraum Historische Mitte Berlin ist eine Stadt, in der sich die Geschichte, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig widerspiegeln. Tagtäglich sind die Berliner und Besucher unterwegs und erleben, wie die Stadt […]
  • Joanna Zimmer (Konzert Admiralspalast)Joanna Zimmer (Konzert Admiralspalast) Diese Stimme vergisst man niemals wieder: Seit Joana Zimmer 22jährig mit „I believe“ die Charts toppte, ist sie aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken und zählt zu […]