Neues aus der Komödie am KuDamm

 

„Eine ganz normale Familie“

Manchmal wahnsinnig komisch – dann wieder zutiefst traurig, so inszeniert  Andreas Schmidt, das neue Stück „Eine ganz normale Familie“ in der Komödie am KuDamm über die beiden Teenager Arty und Jay.

 

 

Die beiden Brüder sind ganz und gar nicht begeistert, dass sie für ein Jahr zu ihrer Großmutter ziehen sollen: Die ist über 70 und ziemlich streng. Und auch die Großmutter ist anfangs nicht davon angetan, die beiden bei sich aufzunehmen: „Ich hatte schon sechs Kinder, ich brauche keine mehr.“

 

Doch zum Glück für die beiden wohnt dort noch ihre etwas weltfremde, aber liebenswerte Tante Bella, die mit einer Liebesbeziehung zu einem Analphabeten für Aufregung sorgt. Und auch Tante Gert, die unter Kurzatmigkeit leidet, sobald sie das Haus betritt, sowie der kriminelle Onkel Louie kommen öfters zu Besuch und sorgen dafür, dass sich die beiden Teenager langsam aber sicher zu Hause fühlen…

 

 

 
Übersicht:[sfwp id=96 img=itemtype.png] Was: [sfwp id=404 img=itemprop.png] Eine ganz normale Familie[sfwp id=2 img=closespan.png] Wo: Komödie am KuDamm , Kurfürstendamm 206/ 209 ,10719 Berlin
Google[sfwp id=1 img=closediv.png]

Neues aus der Komödie am KuDamm
Neues aus der Komödie am KuDamm bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...