Natürlich gesund am 2. Februar: Die natürliche Geburt als Herausforderung

Hegenscheid
Dr. Lucas Hegenscheid (Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in der Immanuel Klinik Rüdersdorf)

Die Schwangerschaft neigt sich dem Ende zu. Der Geburtstermin steht bevor.
Trotz eines gewissen Trends hin zum Kaiserschnitt, bevorzugt die Mehrzahl der werdenden Mütter die natürliche Geburt.
Möglichst vielen Frauen die natürliche Geburt zu ermöglichen, strebt auch das Team der Geburtshilfe der Immanuel Klinik in Rüdersdorf an.
Auch bei Beckenendlage des Kindes wird zuerst einmal eine natürliche Geburt angestrebt.
Doch immer gilt: die Sicherheit von Mutter und Kind muss gewährleistet sein. Wenn nötig kommt auch der Kaiserschnitt zum Einsatz.
Den Hebammen und Ärzten obliegt die professionelle Einschätzung, wann die natürliche Geburt möglich ist und wo operative Eingriffe vorgenommen werden müssen. Gerade diese Fähigkeit hilft, nicht wirklich notwendige Kaiserschnitte zu reduzieren.

Wie die natürliche Geburt gestaltet sein kann und wie die Hebammen und Ärzte auf die individuellen Bedürfnisse der Frau während der Geburt eingehen können, erörtert Dr. Hegenscheid im Gespräch mit Julia Nogli.

 

immanuel-klinik-ruedersdorf-geburtshilfe-home-header

 

 

Mehr zum Thema „Die natürliche Geburt als Herausforderung“ erfahren Sie in der Sendung Natürlich gesund am 19.01.2016  um 20.00 Uhr mit Julia Nogli!

 


Die Sendung zum Nachhören gibt es hier und als Podcast.


Natürlich gesund am 2. Februar: Die natürliche Geburt als Herausforderung
Natürlich gesund am 2. Februar: Die natürliche Geburt als Herausforderung bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...