Radio Paradiso > Mediathek > Natürlich Gesund > Natürlich gesund am 13.11.2018
 

Natürlich gesund am 13.11.2018

In der Sendung „Natürlich gesund“ am 13. November lautet unser Thema:
Arthrose und Endoprothetik – Mobilität im Alter

 
Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Menschen, die von Arthrose betroffen sind. Julia Nogli und Dr. Rüdiger Schultka, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Leiter des Chirurgischen Zentrums am Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow, gehen der Frage nach, wie Betroffenen geholfen werden kann und wie die Mobilität auch im Alter erhalten bleibt.
 
– Was ist Arthrose?
 
– Wie erkenne ich eine beginnende Arthrose?
 
– Was kann getan werden, wenn der Knorpel mehr oder weniger verschwunden ist?
 
– Wie lässt sich dem Knorpelschwund vorbeugen?
 
– Welche Verfahren stehen zur Verfügung, wenn ein Gelenk ersetzt werden muss?
 
Dr. Schultka gibt unter anderem Einblick in ein neues Verfahren bei Hüftgelenksoperationen. Vorteil der Methode: sie ist minimalinvasiv und gewährleistet den Patienten eine schnelle Mobilität.
 
Natürlich gesund mit Julia Nogli. Am 13.11. von 20 – 21 Uhr auf Radio Paradiso.
 
 

Das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow ist ein zukunftsorientiertes Krankenhaus der Grundversorgung im Verbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin. Es besteht aus sechs Kliniken und verfügt über 250 Betten. Das Krankenhaus ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité und betreibt zusammen mit dem Städtischen Klinikum Brandenburg ein zertifiziertes Brustzentrum. Jährlich werden mehr als 10.000 stationäre und 14.000 ambulante Patienten versorgt. Am Standort wird ein medizinisches Versorgungszentrum betrieben, daneben ist ein Notarztstandort etabliert.
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbinden in ihrem Dienst fachliche Kompetenz mit Werten christlicher Nächstenliebe.
Das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow ist Kooperationspartner der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane.
 
In der Chirurgischen Abteilung werden alle modernen Operationsverfahren der Allgemeinchirurgie und der Unfallchirurgie angewandt. Dafür stehen nach den neuesten Erkenntnissen der Medizin und der Medizintechnik ausgestattete Operationssäle zur Verfügung.
 
Wo möglich kommt die minimalinvasive Operationstechnik zum Einsatz. Dabei arbeiten die Ärzte mit Endoskopen und extrem verkleinerten Instrumenten. Die Patienten haben somit kleinere Wunden und weniger Schmerzen. Eine schnellere Erholung nach einem solchen operativen Eingriff verkürzt schließlich auch den Krankenhausaufenthalt.
 

Related Posts:

Tags: , , ,

Natürlich gesund am 13.11.2018 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...