Mittendrin im Leben am 17.04.2012

Thema der Sendung: Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern

 

Gast im Studio: Katja Beeck, Leiterin und Initiatorin des Angebotes

 

Sie haben die Sendung verpasst? Kein Problem. Hier können Sie noch einmal reinhören:

[display_podcast]

 

Eltern geben ihren Kindern Halt und Sicherheit. Sie unterstützen sie in ihrer Entwicklung. Sie fördern ihre Stärken, helfen bei ihren Schwächen und sind zu Lebzeiten ein verlässlicher Partner. Doch was passiert, wenn Eltern diesen Aufgaben gar nicht oder zumindest nicht dauerhaft gerecht werden können?

 

Menschen mit psychischen Erkrankungen stehen vor solch einer Problematik. Je nachdem, ob die Erkrankung schubweise auftritt oder chronisch andauert, hat das weitreichende Konsequenzen nicht nur für die Gesundheit der Erwachsenen, sondern auch für deren berufliches und privates Umfeld und damit eben auch für die Kinder der Betroffenen. Besonders schwierig wird die Situation, wenn Vater oder Mutter alleinerziehend ist und auch eine Familie nicht als Rückhalt zur Verfügung steht. Was wird beispielweise dann mit dem Kind, wenn die Mutter für eine Behandlung ins Krankenhaus muß und sei es auch nur ambulant.
An diese Kinder richtet sich sehr engagiert das „Patenschaftsangebot für Kinder psychisch kranker Eltern“.

 

Die Patenschaftsinitiative ist ein Angebot innerhalb des AMSOC, des Vereins „Ambulante Sozialpädagogik Charlottenburg“. 2005 gegründet, ist die Initiative auf Patinnen und Paten als auch auf finanzielle UnterstützerInnen angewiesen. Hierbei spielt vor allem die Verlässlichkeit, die Dauerhaftigkeit der Hilfe eine wichtige Rolle. In der schwierigen Lebenssituation, in der sich die Kinder befinden, ist die verlässliche Beziehung zu einer Bezugsperson von besonderer Bedeutung. Die Paten werden deshalb gezielt ausgesucht, intensiv geschult und auch während ihrer Patenschaft umfassend betreut.

 

Damit auch die Finanzierung langfristig planbar und gesichert ist, wird auch hier auf die Verlässlichkeit der UnterstützerInnen gesetzt. Die Patenschaftsinitiative sucht deshalb auch weiterhin sogenannte „VerlässlichkeitsgeberInnen“ für ihre Arbeit.

 

www.amsoc-patenschaften.de
www.verlässlichkeitsgeber.de

 

Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern
ein Angebot von AMSOC – Ambulante Sozialpädagogik Charlottenburg e.V.

 

Kaiserdamm 21 | 14057 Berlin
Tel.: 030 / 33 77 26-82

 

telefonische Sprechzeiten:
Mo 15:30-18.00 Uhr und Do 10:30-13:00 Uhr

 

Fax: 030 / 33 77 26-90
E-Mail: [email protected]

 

Spendenkonto AMSOC-Patenschaften
Bank für Sozialwirtschaft | BLZ 100 205 00
Konto: 11 898 22 für Verlässlichkeitsgeber®
Konto: 11 898 11 für einmalige Spenden

 

Mittendrin im Leben am 17.04.2012
Mittendrin im Leben am 17.04.2012 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...