Mit Speck fängt man Mäuse.

Mit Speck fängt man Mäuse. Wer sich nicht impfen lassen will, wird in Thüringen mit einer kostenlosen Bratwurst überzeugt. Bis zu 600 Euro Prämie waren schon im Gespräch, um Impf-muffel die Spritze anzudrehen.

E-Auto Fahrer werden mit satten Prämien zum Kauf eines Neuwagens überredet. Die können schon mal fünfstellig sein. Und: In manchen Städten ist das Parken kostenlos. Noch. Wird sich sicher bald ändern, wenn die Verbraucher aus Angst vor dem Aus für Verbrenner von selbst zur E-Mobilität überlaufen.

An den öffentlichen Ladesäulen fing auch alles ganz verführerisch an. Man stellte sein E-Auto einfach in der Stadt ab, klemmte das Kabel dran und stand, solange man lustig war für sehr wenig Geld. Inzwischen wird neben dem Stromverbrauch auch die Standzeit berechnet. Und: man kann schon reinen Öko-Strom tanken – ist aber teurer. Fazit: Aus dem vermeintlichen fast kostenlosen Parkplatz in der City ist eine Abstellmöglichkeit geworden, die unter Umstän-den teurer ist als ein regulärer Parkplatz für ein Auto ohne E-Kennzeichen.

Ich bin bei solchen Lockangeboten grundsätzlich misstrauisch. Die Rechnung kommt früher oder später.

Ich wünsche mir vielmehr, dass wir aus Überzeugung das Vernünftige tun und nicht, weil uns dafür irgendwelche Präsente gemacht werden, die nur eines bewirken: unsere Neidgesell-schaft weiter befeuern. Siehe EEG-Umlage. Wenn doch endlich der Verstand regieren würde und nicht die Schnäppchen-Mentalität und die Gier.

Mit Speck fängt man Mäuse.
Mit Speck fängt man Mäuse. bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
11,50 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...