Mit gesunden und schönen Zähnen wird gerne gelacht

zahnubuersteDas Thema Zahngesundheit wird bei den meisten Deutschen groß geschrieben. Schon im Kindergarten werden wir von Zahnärzten besucht, die uns das Zähneputzen beibringen und uns die Angst vor dem Zahnarztbesuch nehmen wollen. Dennoch zählen Zahnerkrankungen auch heute noch zu den häufigsten Krankheiten, die nicht nur im hohen Alter auftreten können. Was also ist zu tun, um die Zahngesundheit auch langfristig zu erhalten?

 

Zahnerkrankungen sind weit verbreitet

 

98 % aller Erwachsenen in Deutschland leiden unter Karies. Dabei handelt es sich um eine durch Bakterien verursachte Zahnfäule, die zunächst nur die äußere Schutzschicht des Zahnes, den Zahnschmelz, befällt und im schlimmsten Falle bis zum Nerv vordringen kann. Genetische Faktoren, die Zusammensetzung des Speichels, Häufigkeit und Qualität der Zahnpflege, Ernährung und viele andere Komponenten spielen eine Rolle bei der Entstehung von Karies. Zahnschmerzen und unangenehme Zahnarztbesuche können die Folge sein. Durch Prävention, regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt, eine gute Zahnpflege und eine zahnfreundliche Ernährung können die schlimmsten Kariesschäden in aller Regel verhindert werden. Aber auch Zahnverlust durch Parodontitis, einer Erkrankung des Zahnhalteapparates, oder aber durch Unfälle können die Zahngesundheit und die Lebensqualität der Betroffenen nachhaltig schädigen. Zahnschmerzen, braune Verfärbungen, Zahnlücken, viele Erwachsene können ein Lied von diesen Leiden singen. Mehr Informationen zu den häufigsten Zahnerkrankungen gibt es hier: www.zahnarzt-zahnbehandlung.com/index.php/zahnerkrankungen

 

Zahngesundheit langfristig erhalten

 

Die gute Nachricht: die meisten Zahnerkrankungen können mittlerweile nachhaltig und mit großem Erfolg behandelt werden. Aber nicht nur die Angst vor mitunter schmerzhaften Behandlungen hält viele Erwachsene vom Zahnarztbesuch ab. Kronen, Inlays, Stiftzähne, Füllungen und Zahnreinigungen kosten Geld und sind häufig teurer, als die Betroffenen es sich leisten können. Manch einer hat sich das Lächeln mit geöffnetem Mund bereits abgewöhnt, um den ruinösen Zustand seine Zähne zu verbergen, denn die Gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen meist nur einen Teil der Behandlungskosten, den sogenannten Festzuschuss. Eine rechtzeitig abgeschlossene Zahnzusatzversicherung kann hier Abhilfe schaffen. Die Auswahl des individuell passenden Tarifs sollte allerdings mit Bedacht erfolgen und wohlüberlegt sein. Nicht jede Zahnzusatzversicherung leistet in allen Bereichen, Zahnersatz, Zahnbehandlungen, Kieferorthopädie und Prophylaxe, gleichermaßen. Dazu kommen jährliche Leistungsobergrenzen und Wartezeiten, bis der volle Versicherungsschutz greift. Mehr Informationen zur Auswahl einer passenden Zahnzusatzversicherung gibt es auf dem Portal der Vorsorgedienst Deutschland GmbH.

 

Wer sich eine solche Versicherung aus finanziellen Gründen nicht leisten kann, für den gibt es die Härtefallregelung der Gesetzlichen Krankenversicherungen, die bei einem geringen Einkommen greift.[2] Der jährliche Zahnarztbesuch lohnt sich aber nicht nur wegen des Stempels im Bonusheft und den damit verbundenen zusätzlichen Zuschüssen der Krankenkassen, sondern auch, um dauerhaften Schäden vorzubeugen und rechtzeitig entsprechende Behandlungsmaßnahmen einleiten zu können.

 

[1] Zahnzusatzversicherung Vergleich „Parodontose, Karies und Co. – Die häufigsten Zahnkrankheiten“: www.zahnzusatzversicherungen-vergleich.com/parodontose-karies-und-co-die-haeufigsten-zahnkrankheiten 18.08.2015

 

[2] Krankenkassen Deutschland „Zahnersatz-Härtefallregelung“: www.krankenkassen.de/gesetzliche-krankenkassen/system-gesetzliche-krankenversicherung/sozialversicherung-rechengroessen-beitragsbemessungsgrenze-versicherungspflichtgrenze/Zahnersatz-Haertefallregelung 18.08.2015
Mit gesunden und schönen Zähnen wird gerne gelacht
Mit gesunden und schönen Zähnen wird gerne gelacht bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...