Mehr als Ja und Amen: Michael Friedmann und Doreen Kossack

Friedmann_20neu00
Michael Friedmann Mediziner mit Spezialisierung auf Palliativmedizin Home Care Berlin e.V.

Ärztliche Versorgung im Hospiz

„Begleitung zum Sterben – Hilfe zum Leben“ ist das Motto des Diakonie-Hospizes Wannsee. Im stationären Hospiz werden bis zu 14 Gäste betreut und in den letzten Wochen Ihres Lebens begleitet.

Die Palliativ-Patienten benötigen in der Regel eine ärztliche Versorgung. Wie diese für sterbende Menschen aussieht, darüber spricht Günter Mahler mit dem Palliativ-Arzt, Michael Friedmann, und der Pflegedienstleiterin des Hospizes, Doreen Kossack.

 


 

 

Wie definiert sich der Begriff „Palliativ-Medizin“?
Ist Palliativ-Medizin gleich Schmerztherapie?
Wie sieht eine spezialisierte ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) aus?
Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit von Arzt und Pflegepersonal?
Was macht den ärztlichen Umgang mit Sterbenden besonders?
Ist für alle Palliativ-Patienten Schmerzfreiheit möglich?
Wann wird nicht mehr weiter therapiert? Wie wird eine solche Entscheidung getroffen?

 

Senioren_Park

 

logo_immanuel-diakonie-hospiz-wannsee_claim

 

 

 

Das gesamte Gespräch können hier hören

 

Mehr als Ja und Amen: Michael Friedmann und Doreen Kossack
Mehr als Ja und Amen: Michael Friedmann und Doreen Kossack bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...