Kranzniederlegung für die Opfer des DDR-Volksaufstandes am 17. Juni 1953

Mit einer Kranzniederlegung haben die Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen am Sonntag, den 9. Juni 2013, die Opfer des Volksaufstandes in der DDR vom 17. Juni 1953 geehrt.

 

Dessen Geschichte sei von «erschütternden Zweideutigkeiten» zwischen Mut und Ohnmacht sowie von Hoffnung und Angst geprägt, sagte der evangelische Bischof von Berlin, Markus Dröge, bei einer Andacht.

 

Das Gedenken fand am künftigen «Platz des Volksaufstandes von 1953» statt. Der wird vor dem Bundes- finanzminsterium an der Ecke zur Wilhelmstraße sein.

 

Kranzniederlegung für die Opfer des DDR-Volksaufstandes am 17. Juni 1953
Kranzniederlegung für die Opfer des DDR-Volksaufstandes am 17. Juni 1953 bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...