Känguru hilft und begleitet

im TextEin bis zwei Mal in der Woche besuchen die Ehrenamtlichen die Familien und helfen im neuen Alltag aus. Die Ehrenamtlichen unterstützen die jungen Mütter und Väter bei ganz alltäglichen Dingen, sagt Wiebke Wonneberger, Projektkoordinatorin.

 

Die Freiwilligen seien alle weiblich und zum großen Teil in ihrer „nachberuflichen Phase“ und haben oft selbst eigene Kinder und Enkelkinder. Sie haben ein offenes Ohr für die jungen Mütter und Väter und geben Ihnen die Unterstützung, die Sie benötigen, so Frau Wonneberger. Dazu gehöre „mit dem Baby rausgehen, damit die Mutter mal schlafen kann“ oder mit zu Arztbesuchen kommen. Auch moralische Unterstützung, wie den Eltern das Selbstbewusstsein geben, dass Sie das Richtige tun und „sich mit ihnen über das Baby freuen“ gehören zu den Aufgaben der Ehrenamtlichen.

 

Interessierte Familien oder Ehrenamtliche können sich direkt bei Wiebke Wonneberger unter [email protected] oder in einem der neun Standorte in Berlin melden.

Das Projekt Känguru hilft und begleitet ist auf Spenden angewiesen. Etwa für die Fortbildung der Ehrenamtlichen, die Koordination des Projekts und für die Erstattung der Fahrtkosten der Ehrenamtlichen wird Geld benötigt. Sollten Sie mithelfen wollen dieses sehr erfolgreiche Projekt auszubauen und vielen jungen Familien zu helfen können Sie an folgende Bankverbindung ihre Spenden richten:

 

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.
Evangelische Darlehnsgenossenschaft (EDG)
IBAN DE44 2106 0237 0009 7979 79
BIC GENODEF1EDG
Verwendungszweck: Känguru

 

 

Übersicht:
WAS: Känguru hilft und begleitet
WO: Berlin
INTERNET: www.kaenguru-diakonie.de

Känguru hilft und begleitet
Känguru hilft und begleitet bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...