Ja ich will! – Heiraten im 21. Jahrhundert

Heiraten, Kinder kriegen, ein Haus bauen und vielleicht noch ein Bäumchen pflanzen. Nach diesem Lebensmodell strebt nach wie vor die Mehrheit der Menschen. Besonders Frauen träumen oft schon als kleine Mädchen von ihrer Traumhochzeit. Mit allem was dazu gehört: Traumkleid, Traumlocation und natürlich der Traummann. Und selbst noch im 21. Jahrhundert halten viele an alt hergebrachten Hochzeitsbräuchen fest.

 

Vom Polterabend über Junggesellenabschied oder Brautentführung bis hin zu getrennten Schlafzimmern vor dem großen Tag. Natürlich ist für jede traditionsbewusste Braut neben dem meist weißen Brautkleid auch etwas Blaues, Altes, Neues und Geliehenes ein absolutes Muss.

Warum eigentlich heiraten?

 

Woher kommt eigentlich dieser Wunsch sich lebenslang an nur einen anderen Menschen binden zu wollen? Während es früher sicherlich zur gesellschaftlichen Norm- und Wertevorstellung dazu gehörte früh zu heiraten und eine Familie zu gründen, bietet die heutige Zeit wesentlich mehr Spielraum für neue Lebensentwürfe. Dennoch entscheiden sich weiterhin viele Paare den Bund fürs Leben einzugehen. Der wohl offensichtlichste Grund dafür ist die Liebe. Doch auch Geborgenheit sowie private wie auch finanzielle Sicherheit spielen eine Rolle. Zudem werden hier und da, trotz aller Toleranz, andere Lebensmodelle immer noch argwöhnisch beäugt.Vielleicht fühlt man sich daher auch heute noch ein wenig in der Pflicht dem gesellschaftlich anerkannten Weg zu folgen.

Der schönste Tag im Leben

 

Der schönste Tag im Leben kann schlicht und traditionell, pompös und aufwendig oder total außergewöhnlich sein. Ob unter Wasser, in der Luft, am Strand, in der Kirche oder beim Standesamt in Berlin-Charlottenburg – der Fantasie der zukünftigen Ehepaare sind keine Grenzen mehr gesetzt. Bevor man sich für eine Variante entscheidet, sollte man jedoch ein paar Dinge beachten: Können wir uns das leisten? Ist die Eheschließung auch rechtskräftig wenn ich meinem Liebsten im Great Barrier Reef mit Taucherbrille neben Nemo und Co das Ja-Wort gebe?

 

Doch die wohl wichtigste Frage die man sich stelle sollte – und vor allem rechtzeitig – ist ob der Liebste wirklich der Partner fürs Leben ist. Denn die Antwort “Nein” wird vor dem Altar nicht allzu gern gehört.

 

Diesen Ängsten zum Trotz bleiben Hochzeiten einfach eine der schönsten Sachen der Welt!

 

Ja ich will! – Heiraten im 21. Jahrhundert
Ja ich will! – Heiraten im 21. Jahrhundert bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...